News

"Fallout 76": Deshalb gibt's das Multiplayer-Ödland nicht bei Steam

"Fallout 76" wird zumindest vorerst nicht auf Steam verfügbar sein.
"Fallout 76" wird zumindest vorerst nicht auf Steam verfügbar sein. (©Bethesda 2018)

Im Gegensatz zu den vorherigen Teilen des Franchise wird "Fallout 76" diesmal nicht auf Steam erscheinen. Bethesda bezieht diesbezüglich Stellung: Als Grund nennt der Entwickler den Wegfall des Mittelsmanns und die dadurch engere Bindung zu den Spielern.

Für viele nicht so bekannte Entwickler ist Steam eine tolle Möglichkeit, auf dem Markt sichtbar zu werden und ihre Spiele einem großen Publikum anzubieten. Bethesda scheint die Reichweite der Spiele-Plattform dagegen nicht mehr zu benötigen. Das Unternehmen geht davon aus, dass gerade bei einem Online-Game der direkte Draht zum Kunden besonders wichtig sei, gibt Top-Manager Pete Hines, gegenüber Polygon an.

Ein Mittelsmann erschwert den direkten Kontakt zum Kunden

Im Fall von "Fallout 76" wolle Bethesda sich lieber selbst um die Kunden kümmern, erklärte Hines. Diese Beziehung zu den Spielern sei besonders wichtig und für sie der Schlüssel dazu, das bestmögliche Spiel anzubieten.

Hines gibt an, dass "Fallout 76" zwar das erste Online-Game für Bethesda Game Studios sei, aber nicht das erste Online-Game für Bethesda. Sie haben als Publisher schon Erfahrungen mit "The Elder Scrolls Online" sammeln können, welches zuerst auch nur auf Bethesda.net veröffentlicht wurde. Die Erfahrungen zeigten, dass der direkte Kontakt zum Kunden, ohne Steam als Mittelsmann, bei der Lösung von Problemen der bessere Weg sei.

Wird Bethesda auch bei "Fallout 76" später nachgeben?

Auch "Fallout Shelter" war für PC acht Monate lang nur über Bethesda.net verfügbar, bevor sich das Unternehmen dazu entschloss, die Bunker-Simulation doch noch über Steam anzubieten. Bei "Fallout 76" könnte es ähnlich werden. Möglicherweise möchte Bethesda nach dem Release erst einmal die Steam-Verkaufsprovision sparen und bei sinkenden Absatzzahlen eine entsprechende Version veröffentlichen.

Ob Bethesdas Strategie aufgeht, erfahren wir ab dem 14. November 2018. Dann erscheint die PC-Version über Bethesda.net.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen