News

"Fallout 76": So funktionieren Mikrotransaktionen & DLCs

Keine Sorge, der Pip-Boy in "Fallout 76" kostet wahrscheinlich nicht extra.
Keine Sorge, der Pip-Boy in "Fallout 76" kostet wahrscheinlich nicht extra. (©Bethesda Softworks 2018)

"Fallout 76" wird Mikrotransaktionen enthalten – das hat Bethesda nun angekündigt. Wie die umstrittene Geschäftspraxis in dem Ödland-Rollenspiel funktionieren soll und auf welche DLCs und Updates sich Fans im Gegenzug freuen dürfen, schickte der Publisher dankenswerterweise gleich hinterher.

Die große Kontroverse um "Star Wars: Battlefront 2" und andere aggressiv auf Lootboxen und Mikrotransaktionen setzende Games hatte einen großen Vorteil: Mittlerweile fassen die Publisher die Ingame-Käufe für harte Euros mit sehr spitzen Fingern an. Auch bei "Fallout 76" legt Bethesda Wert darauf, dass alles fair und sauber bleibt.

Kosmetische Items gibt's gegen Echtgeld

Das heißt natürlich vor allem: Lootboxen gibt's nicht und Pay-to-Win ist eh vom Tisch. Die Gegenstände, die über Mikrotransaktionen erhältlich sind, werden ausschließlich kosmetische Auswirkungen haben. Das geht laut Gamerant aus einer Dokumentation über "Fallout 76" hervor, in der die Entwicklung des Games beleuchtet wird. Alle käuflichen Items sollen außerdem auch erspielbar sein.

"Fallout 76" wird laufend mit Gratis-Updates versorgt

Bethesda-Mitarbeiter Chris Mayer erklärte außerdem, warum die Mikrotransaktionen überhaupt im Spiel sind: So sei ein wichtiger Faktor, dass "Fallout 76" als Online-Spiel ständig laufende Server benötige, die so finanziert werden könnten. Dazu sorgen die Echtgeld-Käufe für eine Gratis-Versorgung mit neuen Inhalten, die in zwei Formen auftreten: einerseits als regelmäßige kleinere Updates mit Gegenständen oder Events, andererseits als deutlich größere DLCs, die ganze Questreihen oder neue Gebiete enthalten.

Möglicherweise bekommen wir von den Mikrotransaktionen in "Fallout 76" ja einen ersten Eindruck, wenn die Beta für Vorbesteller in den nächsten Wochen an den Start geht.

Release
"Fallout 76" erscheint am 14. November 2018 für PC, PS4 und Xbox One.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben