menu

"Fallout 76": "Wastelanders"-Update & Steam-Release kommen im April

Neue NPCs, individueller Einfluss aufs Game durch Dialogbäume und ein bisschen mehr Leben in Appalachia – der neue "Fallout 76"-DLC "Wastelanders" hat einige Neuerungen im Gepäck. Nun hat Entwickler Bethesda verraten, wann die Erweiterung "Wastelanders" erscheint.

Mit einem offiziellen Trailer hat der Publisher den Release angekündigt: Der 7. April 2020 wird Tag X. Der große DLC kommt, sicherlich zur Freude aller "Fallout 76"-Zocker, kostenlos. Deswegen fällt er aber keinesfalls mager aus, im Gegenteil.

Endlich NPCs für Appalachia!

Erstmals können Spieler mit voll synchronisierten NPCs kommunizieren und im typischen "Fallout"-Stil aus Dialogbäumen auswählen, was sie zu sagen haben. Dadurch können die Spieler künftig noch stärker bestimmen, welche NPCs sie sich zum Freund und zum Feind machen. Zusätzlich sorgt ein neues Rufsystem für mehr Loot und Händlerwaren, eine neue Hauptquest hält "Fallout"-Veteranen in Atem und auf Neueinsteiger wartet eine überarbeitete Version der originalen Hauptquest.

Release für PS4, Xbox One und Steam geplant

"Wastelanders" wird für Spieler auf allen unterstützten Plattformen verfügbar sein. Das bedeutet: PS4, Xbox One, PC via Bethesda.net sowie und – ja, tatsächlich – Steam. Bisher konnten PC-Nutzer "Fallout 76" ausschließlich über Bethesda.net beziehen.

Allerdings gibt es ein kleines Manko: Wie Bethesda im hauseigenen Blog schreibt, kannst Du nicht einfach mit Deiner "Fallout 1st Mitgliedschaft", Deinen Atoms sowie erspielter Rüstungs- und Waffenkosmetik zu Steam wechseln, sondern behältst sie nur im Bethesda-Launcher. Atoms, die Du zukünftig erspielst, bleiben ebenfalls netzwerkgebunden. Der Atomic Shop, in dem du Atoms kaufen kannst, wird allerdings über beide Plattformen geteilt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Fallout 76

close
Bitte Suchbegriff eingeben