"Fallout 76" wird wohl ein Online-Survival-RPG wie "DayZ" & "Rust"

David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

Das frisch angekündigte "Fallout 76" wird sich vom klassischen Gameplay der Reihe offenbar ein wenig entfernen: Laut internen Quellen wird das Spiel ein Survival-Rollenspiel, in dem mehrere Spieler online versuchen, im Ödland zu überleben.

Bethesda wagt ein paar Experimente mit dem "Fallout"-Franchise: Nachdem der Publisher gestern ein neues Game namens "Fallout 76" für PC, PS4 und Xbox One angekündigt hatte, gibt es nun möglicherweise erste geheime Informationen zu dem Titel. Ein "Fallout 5" im Sinne einer Fortsetzung der Action-RPG-Hauptreihe wird das Game wohl nicht – eher eine Art Spin-off.

"Fallout 76": Vom "Fallout 4"-Multiplayer zum Überlebens-Simulator im Ödland

Als "Online-Survival-RPG, das deutlich von Games wie 'DayZ' und 'Rust' inspiriert" ist, bezeichnen drei Insider das Spiel laut Kotaku. Auch "Ark: Survival Evolved" fällt als Referenz. "Fallout 76" soll Bethesda-typisch Quests und eine Story bieten, außerdem wird es wohl (wie bereits "Fallout 4") ein Basenbau-Feature haben. Allerdings soll das grundsätzliche Gameplay auf Survival-Mechaniken mit hohem Multiplayer-Anteil aufbauen. Tatsächlich habe es sich bei dem Projekt ursprünglich um eine Mehrspieler-Version von "Fallout 4" gehandelt, die sich nun zu einem eigenständigen Online-Game entwickelt habe.

Mischt Bethesda das Survival-Genre auf?

Details zu "Fallout 76" will Bethesda im Juni bei der Spielemesse E3 2018 enthüllen. Dann dürften wir mehr Klarheit über die Ausrichtung des Games bekommen. Vor dem Hintergrund, dass viele Online-Survival-Spiele vor allem dafür bekannt sind, ewig im verbuggten Early-Access-Stadium zu versanden, ist ein auf einer bekannten Marke aufbauender Titel von einem großen Publisher vielleicht gar keine schlechte Idee.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben