News

FIFA 17-Release am 29. September – mit der Battlefield-Engine

FIFA-17
FIFA-17 (©Business Wire 2016)

Der Release-Termin von "FIFA 17" steht fest: Das Videospiel kommt am 29. September in den Handel. Außerdem wird der nächste "FIFA"-Teil auf die Frostbite-Engine setzen, die unter anderem bei "Battlefield" genutzt wird. Die neue Grafik-Engine bleibt jedoch der PS4, der Xbox One und dem PC vorbehalten. Ein Trailer gewährt einen ersten Blick auf das Game.

Ab dem 29. September gibt es "FIFA 17" im Handel zu kaufen, teilte Publisher EA Sports in einer Pressemitteilung mit. Das Besondere am "FIFA 16"-Nachfolger ist der Wechsel auf die Frostbite-Grafik. Diese soll den Gamern "völlig neue Möglichkeiten" bieten, verspricht Executive Producer David Rutter. Die Grafik-Engine wird beispielsweise für "Battlefield", "Mass Effect" oder auch "Need for Speed" genutzt. Allerdings wird Frostbite Besitzern der PS4, der Xbox One und dem PC vorbehalten bleiben, auf der PS3 und der Xbox 360 wird man sich hingegen mit der alten Engine begnügen müssen.

"FIFA 17" setzt auf Marco Reus & drei weitere Botschafter

Für "FIFA 17" werden zudem vier neue Fußball-Botschafter tätig sein, welche das Gameplay mit "umfassenden Innovationen" beeinflusst haben. Mit von der Partie sind James Rodriguez von Real Madrid, Anthony Martial von Manchester United, Eden Hazard von Chelsea London und nicht zuletzt der deutsche Fußballer Marco Reus von Borussia Dortmund. Sie alle haben die Gameplay-Neuerungen zum Leben erweckt, die im Rahmen des EA-Play-Events am 12. Juni um 22 Uhr deutscher Zeit vorgestellt werden. Vorbesteller dürfen sich über ein besonderes Schmankerl freuen: Sie erhalten einen der vier Spieler als Ultimate Team-Leihspieler.

Mitglieder von EA Access (Xbox One) und Origin Access (PC) sollen "FIFA 17" bereits vorab zocken dürfen. Schon der Vorgänger "FIFA 16" konnte in unserem Test größtenteils überzeugen und sich auch im direkten Vergleich mit "PES 2016" behaupten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben