News

"FIFA 18" auf Nintendo Switch: Darum gibt es weniger Features

"FIFA 18" wird auf der Nintendo Switch deutlich anders aussehen.
"FIFA 18" wird auf der Nintendo Switch deutlich anders aussehen. (©Nintendo of Europe 2017)

Auf der Nintendo Switch wird "FIFA 18" mit weniger Funktionen erscheinen als etwa auf PS4 und Xbox One. In einem Interview erklärte EA-Entwickler Andrei Lăzărescu nun, dass das nicht ausschließlich an der schwächeren Hardware der neuen Nintendo-Konsole liegt.

Nicht nur die schon beim Vorgänger von "FIFA 18" stark beworbene Frostbite-Engine fehlt, auch der Story-Modus namens "The Journey" konnte nicht auf der Nintendo Switch umgesetzt werden. Stattdessen hat EA für die Hybrid-Konsole eine neue Engine von Grund auf entwickelt, was offenbar einfacher war, als Frostbite auf der Switch zum Laufen zu bringen. Entwickler Andrei Lăzărescu sprach im Interview mit Eurogamer über die Hintergründe und machte klar, dass der Sprung auf die Nintendo Switch für EA in gewisser Weise ein Experiment ist.

Switch: "FIFA 18"-Grafik nicht vergleichbar mit anderen Versionen

So war vor Release der Nintendo Switch überhaupt nicht klar, ob die neue Plattform ein Erfolg wird. Im Gegenteil, für Drittentwickler ist es ein Risiko, vor dem Launch von Konsolen bereits Geld in die Entwicklung von Spielen zu investieren – immerhin hatte Nintendo mit der wenig erfolgreichen Wii U zuletzt nicht gerade gute Zahlen vorzuweisen. Die relativ kurze Zeit, in der "FIFA 18" fertiggestellt werden musste, machte es den Entwicklern dann noch schwerer, zu entscheiden, welche Funktionen es in die Nintendo-Switch-Version schaffen würden. Immerhin entsteht eine neue "FIFA"-Version innerhalb eines festgelegten Zeitraumes von einem Jahr.

"FIFA 18" auf Nintendo Switch eher für "Casual-Gamer"

Der Vergleich zur PS Vita liegt daher nahe: Eine abgespeckte Version von "FIFA 12" erschien auch für Sonys Handheld von 2012, der Support wurde wegen der geringen Nachfrage in den Folgejahren aber nur schlecht ausgebaut. "Die Vita hatte als Hardware einfach Pech. Die Switch dagegen ist fast überall auf der Welt ausverkauft", so Lăzărescu. Man habe die Umsetzung auch mit einer anderen Zielgruppe im Hinterkopf entwickelt. Bei EA sieht man "FIFA 18" für Nintendo Switch nun als "Basis" für die kommenden Jahre, auch wenn es Lăzărescu zufolge unwahrscheinlich ist, dass "The Journey" auf dem Handheld umgesetzt wird, denn: "Diese Hardware ist ziemlich kompliziert."

Der Nintendo-Switch-Release von "FIFA 18" ist zeitgleich mit den Versionen für PS4, Xbox One, PS3, Xbox 360 und PC am 29. September vorgesehen.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema 'FIFA 18'

close
Bitte Suchbegriff eingeben