menu

"Final Fantasy 7 Remake": Entwicklung von Teil 2 noch ganz am Anfang

Final Fantasy VII Remake Slum
Wo geht die Reise hin? In der Fortsetzung von "Final Fantasy 7 Remake" soll nicht Midgar im Mittelpunkt stehen. Bild: © Square Enix 2020

Was wir bereits wussten: Das "Final Fantasy 7 Remake", das am 10. April für die PS4 erschien, ist nur der erste Teil der Geschichte um Cloud Strife und Avalanche. Was bisher unklar war: Wie weit ist die Entwicklung von Teil zwei fortgeschritten? Die ernüchternde Antwort liefert ein Statement aus Japan.

In einem Interview sprechen die Co-Direktoren Naoki Hamaguchi und Motomu Toriyama und der Battle-Direktor Teruki Endo von Square Enix klare Worte: Teil zwei von "Final Fantasy 7 Remake" ist noch in Planung. Der Planungsprozess für Games dieser Größe dauert oft Jahre – entsprechend könnte der Release des zweiten Teils in ferner Zukunft liegen. Für viele Fans des Games sicher eine durchwachsene Nachricht.

Aber: Das Interview erschien in Japan bereits Mitte März, also noch vor dem Release des ersten Remake-Teils. Vielleicht ist die Planung mittlerweile weiter und die Entwicklung bereits in vollem Gange. Allerdings dürften bis zu einem Release trotzdem Jahre ins Land ziehen. Wie die Direktoren erklärten, wird sich die Spielwelt in Teil zwei stark erweitern. Während das jetzige Remake komplett in der Stadt Midgar spielt, soll die Weiterführung der Story neue Orte und Szenarien bieten.

Der Detailreichtum und die sehr moderne Grafik des Titels dürften dazu führen, dass Entwickler lange an neuen Szenen programmieren und feilen. Das alles verschiebt einen möglichen Release des zweiten Teils vom "Final Fantasy 7 Remake" weit nach hinten. Bleibt die Hoffnung, dass Square Enix die Fans überrascht und sich bei der Fortsetzung sputet.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Final Fantasy 7 Remake

close
Bitte Suchbegriff eingeben