menu

"Final Fantasy 7"-Remake erscheint auch für die PS5

Das "FF7"-Remake wird wohl ein Cross-Gen-Titel.
Das "FF7"-Remake wird wohl ein Cross-Gen-Titel.

"Final Fantasy 7" wird offenbar ein Cross-Gen-Titel für die PlayStation. Das Remake des RPG-Klassikers ist laut Square Enix für PS4 und PS5 in Entwicklung. Da es in mehreren Episoden erscheinen soll, ist das auch nur sinnvoll.

Wenn das "Final Fantasy 7"-Remake im März 2019 für die PlayStation 4 erscheint, ist die Nachfolge-Konsole aller Wahrscheinlichkeit noch nicht auf dem Markt. Trotzdem hat Square Enix natürlich Pläne für die nächste Generation. CEO Yosuke Matsuda hat sie nun gegenüber Game Informer verraten.

Cross-Gen-Support für "FF7"

"Ich glaube, unsere Teams haben dafür gesorgt, dass das Spiel sowohl die nächste als auch die aktuelle Konsolengeneration unterstützen wird. Ich gehe davon aus, dass es auf beiden spielbar sein wird", so seine Antwort auf die Frage nach der Cross-Gen-Tauglichkeit des Spiels. Ein bisschen Unsicherheit schwingt in der Antwort zwar noch mit, allerdings ist die PS5-Version quasi unausweichlich und der Publisher hat sich den Bedarf an Unterstützung für die neue Sony-Konsole selbst eingebrockt.

Episoden-Release macht Version für PlayStation 5 quasi zur Pflicht

Das am 3. März 2020 erscheinende "FF7"-Remake ist nämlich nur der erste Teil des ursprünglichen Spiels. Weitere Teile kommen zu späteren Zeitpunkten heraus – und dann dürfte die PS4 bereits zum alten Eisen gehören: Die Nachfolge-Konsole wird für die zweite Jahreshälfte 2020 erwartet.

Wie genau sich die PS5-Version von der Variante für die aktuelle Konsole unterschieden wird, bleibt bis dahin abzuwarten. So oder so wäre das Spiel wohl auch ohne Neuveröffentlichung auf der PlayStation 5 spielbar: Laut Sony unterstützt die PS5 abwärtskompatibles Crossplay zwischen den Generationen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Final Fantasy 7 Remake

close
Bitte Suchbegriff eingeben