News

"For Honor": Community-Manager bestreitet sinkende Spielerzahlen

"For Honor" leidet unter einem drastischen Rückgang der Spielerzahlen.
"For Honor" leidet unter einem drastischen Rückgang der Spielerzahlen. (©Ubisoft 2017)

Dass die Spielerzahlen bei "For Honor" sinken, wird von einem Community-Manager des Spiels heftig bestritten. Dabei gibt es handfeste Beweise dafür, dass der Titel einen großen Teil seiner Fangemeinde seit dem Start verloren hat.

"Wir haben viele Spieler in 'For Honor'", sagt Community-Manager Eric Pope in einem Twitch-Film. Wahrscheinlich ist diese Behauptung auch irgendwie wahr. Was aber auch nicht bestritten werden kann, ist die Tatsache, dass das Spiel seit dem Start im Februar 2017 die Mehrheit seiner Spieler wieder verloren hat. Das berichtet das Magazin vg24/7 – Eric Pope hingegen nennt die Behauptungen wenig schmeichelhaft "fake news".

Drastischer Rückgang bei "For Honor" schon seit März

Der drastische Rückgang der Spielerzahlen des Mittelalter-Kampfspiels ist bereits seit März zu beobachten. Bereits zwei Wochen nach dem Start ging die Abwanderung los. Im letzten Monat dann waren bereits 95 Prozent der Spieler nicht mehr "auf Zinne".  Beide Informationen stammen aus einer normalerweise sicheren und unbestechlichen Quelle: Steam. Die Spielerzahlen sind dort sehr leicht einsehbar – und eben auch deren kontinuierliche Abnahme. Da "For Honor" ein Spiel für Ubisofts hauseigene UPlay-Software ist, sind natürlich auch über diese Plattform etliche Zocker an Bord und bestimmt ist die Zahl auch höher als bei Steam. Es ist aber unwahrscheinlich, dass der Rückgang ausgerechnet bei Steam stärker sein sollte als bei Uplay. Die schrumpfenden Zahlen könnten auch etwas damit zu tun haben, dass die Server anfangs teilweise stundenlang zu den besten Zeiten am Abend nicht erreichbar waren.

"For Honor" bei Steam nicht einmal in den Top 100

Dazu kommen noch die Zahlen für PS4 und Xbox One, für die es aber keine Daten von Ubisoft gibt. Der Rückgang der Spielerzahlen ist im Grunde auch nichts Besonderes für ein Spiel dieser Art. Nur schrumpfte "For Honor" eben schneller als andere Titel. Daher ist es schon seltsam, wenn Community-Manager Eric Pope diese Berichte als gänzlich falsch abtun will.

Derzeit hat "For Honor" auf Steam pro Tag durchschnittlich etwa 1.400 Spieler – was nicht einmal dafür ausreicht, dass der Titel es in die Liste der spielerstärksten 100 Games schafft.

Neueste Artikel zum Thema 'For Honor'

close
Bitte Suchbegriff eingeben