menu

"Fortnite": B.I.E.S.T.-Mechs wurden endlich abgeschwächt

fortnite-mechs-season-10-screenshot
Im neuen Patch von "Fortnite" geht es den B.I.E.S.T.-Mechs an den Kragen.

Die von vielen "Fortnite"-Spielern verhassten B.I.E.S.T-Mechs wurden endlich geschwächt. Im neuen Patch wurden Feuerkraft und Spawn-Rate des Roboters drastisch reduziert.

Mit dem Start von Season 10 feierte auch der B.I.E.S.T.-Mech sein Debüt in "Fortnite". Der Roboter sollte auch schlechteren Spielern dabei helfen, Runden im Battle-Royale-Game für sich zu entscheiden. Leider meinte es Epic mit den Fähigkeiten des Roboters aber etwas zu gut: Viele Profis und Gelegenheitsspieler beschwerten sich darüber, dass der Mech übermächtig sei. Erste Schwächungen wie reduzierte Spawn-Zeiten und das Hinzufügen des Junk Rift, eine Waffen zum Kontern des Mechs, zeigten nicht den gewünschten Erfolg.

Epic schwingt die Nerf-Keule

Frustrierte Spieler, die ständig vom Roboter zertrampelt oder von seinen Raketen gesprengt worden sind, können nun aber endlich aufatmen. Epic hat beim B.I.E.S.T.-Mech einige Parameter nach unten geschraubt und der Kampf gegen das mechanische Ungetüm sollte nun deutlich leichter sein. So hat der Roboter an Feuerkraft eingebüßt: Er besitzt weniger Raketen und kann diese auch nicht mehr so schnell abfeuern. Außerdem wurde der Explosionsradius der Raketen reduziert und der Mech erscheint auch noch seltener als zuvor.

Damit der Roboter aber nicht ganz unbrauchbar wird, gab es auch noch einen kleinen Buff: Die Lebenspunkte des Mechs sind von 1.000 auf 1.250 gestiegen.

Die kompletten Patch Notes findest Du auf der Seite von Epic Games.

Konterwaffe des Mechs kurzzeitig aus dem Spiel entfernt

Die Junk-Rift-Waffe, die den B.I.E.S.T.-Mech kontern soll, wird mit dem neuen Patch temporär aus dem Spiel entfernt. Grund dafür ist ein Sound-Bug. Die Waffe sollte aber nach kurzer Zeit den Weg zurück ins Spiel finden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Fortnite

close
Bitte Suchbegriff eingeben