"Fortnite: Battle Royale" bekommt einen Übungs-Modus mit Respawns

In "Fortnite: Battle Royale" startet demnächst der neue Modus "Spielwiese".
In "Fortnite: Battle Royale" startet demnächst der neue Modus "Spielwiese". (©YouTube/Fortnite 2017)
David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

Wer in Ruhe an seinen Skills in "Fortnite: Battle Royale" feilen möchte, bekommt dazu bald offenbar einen eigenen Übungsplatz: Der Modus "Spielwiese" ist eins von mehreren Konzepten für den Shooter, an denen Epic Games hinter den Kulissen arbeitet.

In einem Blog-Artikel haben die Entwickler den Vorhang einen Spalt breit gelüftet und erlauben einen Einblick in die Zukunft von "Fortnite: Battle Royale". Gearbeitet wird etwa an Verbesserungen der Steuerung mit Controllern, wodurch vor allem das Bauen leichter von der Hand gehen soll. Optimierungen der Performance und kleinere Anpassungen stehen auch auf der Agenda. Vor allem aber tüftelt Epic Games an neuen Spielmodi.

"Spielwiese" soll ein "kreativer Modus" werden

Dazu zählt der Modus "Spielwiese", der ein "erster Schritt in Richtung eines kreativen Modus" sein soll, vor allem aber wohl als Testgelände für neue Spieler nützlich sein dürfte. Das Battle-Royale-Match startet hier mit angepassten Einstellungen: So bedeutet ein Ableben nicht das Rundenende, stattdessen kehren die Spieler per Respawn sofort ins Spiel zurück. Dazu haben sie mehr Zeit, können länger Erkunden, Kämpfen und Bauen und finden mehr Ressourcenkisten und Loot-Lamas als gewöhnlich.

"Spielwiese" kann auch im Team mit bis zu vier Spielern gespielt werden – und weil Friendly Fire aktiviert ist, bietet der Modus dann auch reichlich Gelegenheit für witzige Chaos-Aktionen. Er soll als zeitlich limitiertes Event starten, einen exakten Zeitpunkt nennt Epic aber noch nicht.

"50v50" könnte dauerhaft verfügbar werden

Und apropos zeitlich begrenzt: Weil sich der ebenfalls nur limitiert verfügbare "50v50"-Modus sehr großer Beliebtheit erfreut, denken die Entwickler darüber nach, ihn zur dauerhaft spielbaren Variante zu machen. Eine definitive Ankündigung gibt es dazu aber noch nicht. In "50v50" stehen sich zwei je 50-köpfige Spieler-Teams gegenüber.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben