"Fortnite: Battle Royale": Mit 100 Millionen Dollar zum eSports-Hit?

Auf "Fortnite: Battle Royale"-Turnieren winken demnächst wohl fette Gewinne.
Auf "Fortnite: Battle Royale"-Turnieren winken demnächst wohl fette Gewinne. (©Epic Games 2018)
David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

Epic Games hat große Pläne mit "Fortnite: Battle Royale": In den kommenden Monaten soll der Battle-Royale-Shooter zum professionell gespielten eSports-Titel werden. Dafür lässt der Entwickler ein hübsches Sümmchen springen.

Satte 100 Millionen US-Dollar stellen die Macher für Preisgelder in "Fortnite: Battle Royale"-Turnieren in der Saison 2018/2019 bereit. Das schreibt Epic Games in einem kurzen Blogeintrag. Die Herangehensweise ans kompetitive Spiel soll sich von anderen eSports-Titeln allerdings unterscheiden.

eSports für alle? "Fortnite" soll "zugänglicher" Wettbewerbs-Sport werden

"Wir möchten die Wettbewerbe zugänglich für viele Spieler machen und der Fokus soll dabei auf der Freude am Spiel liegen", heißt es in dem Statement weiter. Was das genau bedeutet und wie die Umsetzung dieser Vorgaben funktionieren wird, soll in den kommenden Wochen klarer werden – dann will Epic "Details zu Wettbewerbsstrukturen und Plattformen" veröffentlichen.

Aus dem Stand zum größten eSports-Titel der Welt

Mit der Summe von 100 Millionen US-Dollar setzt Epic Games die Messlatte gleich einmal hoch an: Die bisherige Höchstmarke von 38 Millionen US-Dollar, die laut CNBC im Jahr 2017 auf "Dota 2"-Turnieren ausgezahlt wurden, wirkt dagegen vergleichsweise mickrig. "Fortnite: Battle Royale" wird also in Zukunft zumindest in Sachen Preisgeld aus dem Stand zum größten eSports-Titel der Welt. Es bleibt abzuwarten, wie gut sich das auf buntes Chaos zielende Gameplay des Comic-Shooters in einen kompetitiven Rahmen überträgt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben