News

"Fortnite" Mobile: Epic testet Controller-Support für iOS & Android

Die mobilen Versionen von "Fortnite" erhält zukünftig Controller-Unterstützung.
Die mobilen Versionen von "Fortnite" erhält zukünftig Controller-Unterstützung. (©Epic Games 2018)

Die Entwicklung von "Fortnite" schreitet stetig voran und auch die Version für Smartphones und Tablets läuft mittlerweile schon sehr rund. Nun hat Epic Games angekündigt, dass ein Controller-Support auf mobilen Geräten geplant ist und intern bereits getestet wird.

"Fortnite" erschien Anfang des Jahres auf iOS und ist erst seit Kurzem auch für Android verfügbar. Im November-Update gab Epic Games nun den momentanen Stand der Entwicklung für mobile Geräte bekannt. Die interessanteste kommende Neuerung dürfte dabei der Controller-Support sein, der laut einer offiziellen Ankündigung demnächst kommen soll.

Epic testet bereits verschiedene Controller

Besonders viele Informationen zur Gamepad-Unterstützung verraten die Entwickler nicht. Sie erklären dazu, dass sie sich eine längere Zeit nicht mehr damit befasst hätten, jetzt aber wieder mit den Tests verschiedener Controller beginnen wollen. Allem Anschein nach ist es das Ziel, in Zukunft möglichst viele Gamepads zu unterstützen.

Wie auch schon bei der Verwendung von Maus und Tastatur auf der PS4 wird dann wahrscheinlich eine Diskussion über das Matchmaking geführt werden müssen. Wenn Gamepad-Nutzer gegen Spieler mit Maus und Tastatur antreten, haben sie Nachteile. Epic trennt beide Gruppen im Matchmaking auf PC und Konsolen, die Diskussion könnte aber neu entbrennen, wenn Gamepad-Nutzer gegen Spieler antreten, die die Touch-Steuerung verwenden.

Weitere Updates für mobile Version angekündigt

Neben der Gamepad-Unterstützung hat Epic noch weitere Änderungen für die Mobile-Versionen von "Fortnite" angekündigt. So wird es bald möglich sein, verschiedene Elemente des HUDs ein- oder auszublenden. Weiterhin soll die Steuerung allgemein vereinfacht werden.

Auf High-End-Geräten wird die Option für 60 FPS freigeschaltet, die Performance und Kompatibilität des Spiels soll erhöht und die Größe von Updates soll verringert werden. Wann die jeweiligen Änderungen in Kraft treten, ist noch nicht bekannt.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben