menu

Für PS5 & Xbox? Sony und Microsoft arbeiten gemeinsam an Cloud-Gaming

Ungewohnte Eintracht zwischen Sony und Microsoft (Symbolbild).
Ungewohnte Eintracht zwischen Sony und Microsoft (Symbolbild).

Was Konsolen angeht, sind Microsoft und Sony eigentlich Rivalen. Um beim Thema Cloud-Gaming gegen Wettbewerber wie Google Stadia anzukommen, arbeiten die beiden Tech-Konzerne aber nun zusammen – und das ist noch nicht alles.

Mit dieser Zusammenarbeit war nicht unbedingt zu rechnen: Xbox-Hersteller Microsoft und PlayStation-Entwickler Sony machen gemeinsame Sache – beim Game-Streaming. Man arbeite zusammen an "neuen cloud-basierten Lösungen für Gaming-Erfahrungen", steht in der Pressemitteilung. 

Microsofts Azure-Cloud bald auch für Sony-Dienste?

Als Basis für die gemeinsam entwickelten Technologien soll dabei Microsofts Azure-Cloud genutzt werden. Gut möglich also, dass ein Sony-Dienst wie PS Now demnächst auf Technik der Konkurrenz läuft. Vor allem mit Blick auf die kommende Konsolen-Generation der PS5 und der nächsten Xbox ist das Thema spannend: Wenn Cloud-Gaming dank Diensten wie Google Stadia demnächst möglicherweise wichtiger wird als derzeit, müssen die beiden Konsolen-Hersteller schließlich auch mit der Zeit gehen.

Partnerschaft bei Streaming, Halbleiter und KI

Auch in anderen Bereichen wollen Sony und Microsoft enger zusammenarbeiten. Genannt werden in der Pressemitteilung die Bereiche Halbleiter und Künstliche Intelligenz. "Verbesserte Möglichkeiten für Geschäftskunden" und "hochgradig intuitive und nutzerfreundliche KI-Erfahrungen" sind einige Schlagworte, mit denen das Dokument die Partnerschaft bewirbt – was genau das alles für das Gaming der Zukunft bedeutet, muss sich erst einmal zeigen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Sony PlayStation 5

close
Bitte Suchbegriff eingeben