menu

GameCube-Joy-Cons! Modder baut schicke Switch-Controller selbst

Einem Modder ist es gelungen, die Innereien der Joy-Cons in den Körper eines GameCube-Controllers zu verpflanzen. Das Ergebnis: Ein voll funktionsfähiger GameCube-Controller für die Nintendo Switch, der in der Mitte teilbar ist und sogar an die Konsole angesteckt werden kann. Der feuchte Traum eines jeden "Super Smash Bros. Ultimate"-Zockers ist leider ein Einzelstück.

Der spezielle Switch-Controller stammt von dem Modder Shank. In einem Video hat er den kompletten Herstellungsprozess vom Konzept bis zur Fertigstellung dokumentiert. Der Wavebird-GameCube-Controller war dank seiner Höhe, die genau zur Höhe der Nintendo Switch passte, der perfekte Kandidat. Das war allerdings auch schon das einzige, was perfekt passte. Die meisten anderen Komponenten musste Shank mühsam anpassen.

Fehlende Buttons erschuf der Modder einfach selbst

Bevor er jedoch den kabellosen GameCube-Controller in der Mitte zersägte, rupfte er erst einmal das komplette Innenleben aus den Standard-Joy-Cons der Switch heraus. Platz für die Platinen und Akkus bietet die Schale des GameCube-Controllers genug, allerdings musste der Modder einige Änderungen an den Buttons vornehmen.

So fehlen dem GameCube-Controller beispielsweise die Minus"- und "Plus"-Buttons sowie der "Home"- und "Share"-Knopf. Außerdem fehlt beim Analogstick des GameCube-Gamepads die "Klick"-Funktion. Diese und weitere Features musste Shank in mühsamer Handarbeit selbst hinzufügen, zusätzlich fragte er einige seiner Modder-Kollegen um Hilfe.

Die Verkabelung ist extrem kompliziert

Viel komplizierter als die Modifizierung des Gehäuses und der Buttons war aber die Verkabelung. Wie Shank erklärt, haben die Buttons bei den meisten Controllern eine gemeinsame Erdung, bei den Joy-Cons besitzen die Buttons jedoch verschiedene Erdungen. Und obwohl der Modder schon zig Controller neu verkabelt hat, war die Verkabelung der Joy-Con-Platine eine kniffelige Herausforderung. Nach etlichen Stunden hat er das Teil dann aber endlich korrekt zum Laufen bekommen.

Shank selbst ist auch total begeistert von seiner Kreation. Da bis auf den Stick, der aus einer Wii U stammt, nur originale Teile eines GameCube-Controllers verwendet wurden, soll sich der Controller extrem authentisch anfühlen. Shank benutzt ihn hauptsächlich für "Super Smash Bros. Ultimate", aber er soll auch bei anderen Games hervorragend funktionieren.

Jetzt muss eigentlich nur noch Nintendo auf die gleiche Idee kommen. Verkaufen wird Shank seine Kreation nämlich nicht – und das Teil selber zu bauen, wird für die meisten Fans wohl zu aufwändig sein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Play

close
Bitte Suchbegriff eingeben