menu

Gamescom 2019: Google Stadia kann in Köln ausprobiert werden

Google präsentiert seinen Cloud-Gaming-Dienst in Köln der Öffentlichkeit.
Google präsentiert seinen Cloud-Gaming-Dienst in Köln der Öffentlichkeit.

Der Cloud-Service Google Stadia startet im November, aber schon jetzt haben viele Gamer eine Meinung dazu. Auf der Gamescom 2019 kannst Du selbst ausprobieren, was der Online-Dienst taugt, mit dem Gaming zukünftig ohne Hardware oder Abo-Kosten möglich sein soll. Außerdem hat Google nun die zweite Stadia Connect Liveshow angekündigt.

Zur E3 verriet Google erste Details zum Cloud-Gaming-Service Stadia, auf der Gamescom kannst Du nun selbst Hand anlegen: Das Unternehmen kündigte für die Messe Hands-on-Möglichkeiten an und lädt zum Standbesuch in Köln ein. Gleichzeitig wurde der zweite Stadia-Connect-Stream terminiert: Am 19. August um 19 Uhr soll es auf YouTube vor allem um Spiele gehen, die bei Google Stadia verfügbar sein werden.

Google macht ernst: Werbe-Offensive vor Stadia-Launch

Dieser Termin wird nicht zufällig gewählt sein, eine Stunde später beginnt die Eröffnungs-Show der Gamescom 2019 mit "Ankündigungen und Weltpremieren" der größten Spiele-Unternehmen. Auch dort soll es Neuigkeiten zu Google Stadia geben. Der Anbieter schaltet bei der Bewerbung des Produktes also einen Gang hoch und will die Aufmerksamkeit der Messe voll ausnutzen.

Konkurrenz: Auch Project xCloud auf der Gamescom

Das scheint auch nötig: Für die Spieleindustrie ist der Einzug von Cloud-Gaming zwar beschlossene Sache, laut Umfragen interessieren sich jedoch nur etwa zehn Prozent der Gamer für die neue Technologie. Auf der Gamescom 2019 wird außerdem Microsoft Project xCloud öffentlich vorführen: Der Dienst soll den Funktionsumfang einer Xbox One in der Cloud bieten. Zusätzlich soll es damit möglich sein, die eigene Konsole als xCloud-Server zu nutzen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Google Stadia

close
Bitte Suchbegriff eingeben