menu

Gerücht: "Watch Dogs 3" erscheint noch 2019, spielt in London

Dieses Jahr könnte ein neues "Watch Dogs" anstehen.
Dieses Jahr könnte ein neues "Watch Dogs" anstehen.

Es gibt neue Hinweise auf einen kommenden "Watch Dogs"-Teil mit baldigem Release: Laut einem frischen Gerücht erscheint "Watch Dogs 3" noch dieses Jahr und spielt in London. Glaubwürdigkeit erhält die Enthüllung durch einen Tweet eines üblicherweise gut informierten Journalisten.

Der mutmaßliche Leak des "Watch Dogs 3"-Releases und des neuen Schauplatzes in Großbritannien stammt laut Gamesradar von einem anonymen Mitglied im Forum 4chan – das klingt nicht unbedingt nach einer verlässlichen Quelle. Auf Jason Schreier von Kotaku ist dagegen üblicherweise Verlass – und in einem Tweet hat der Journalist zumindest das London-Gerücht unterstrichen.

"Watch Dogs 3" mit Charakter-Wahl á la "Far Cry 5"?

Dabei weist Schreier darauf hin, dass Ubisoft bereits 2017 in einem Patch für "Watch Dogs 2" Andeutungen in Richtung der britischen Hauptstadt gemacht habe, wie Kotaku damals berichtete. Ob auch die restlichen Bestandteile des neuen Gerüchts damit bestätigt sind, ist nicht sicher. Laut dem Forum-Post soll es im nächsten Teil die Wahl zwischen einem weiblichen und einem männlichen Spielcharakter geben. Ähnlich wie in "Far Cry 5" soll dies die Story aber nicht beeinflussen.

Mehr Hacken beim Kämpfen

Weiterhin soll das Hacken – immerhin zentraler Bestandteil der Story von "Watch Dogs" – in den Kämpfen eine größere Rolle spielen. Als nicht-digitale Waffen sollen leichte Feuerwaffen und Messer zum Einsatz kommen.

Wenn "Watch Dogs 3" wirklich in diesem Jahr erscheint, werden wir wohl bald Offizielles dazu zu hören bekommen. Der Release dürfte dann auf PC, PS4 und Xbox One stattfinden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Open-World-Spiele

close
Bitte Suchbegriff eingeben