"Ghost Recon Wildlands" ab heute mit "Splinter Cell"-Crossover

Kai Lewendoski Steuert die Heizung zuhause übers Smartphone, die Musik in der Wohnung kommt vom Home Server.

Nachdem Ubisoft es in den letzten Jahren etwas schwer hatte, ein Crossover zwischen "Ghost Recon Wildlands" und anderen Tom-Clancy-Spielen zu finden, geht es ab heute los: "Splinter Cell"-Held Sam Fisher wird einen Gastauftritt haben! Ubisoft hat jetzt Details zu der geplanten Mission veröffentlicht, in der der Geheimagent den Spieler in "Ghost Recon Wildlands" unterstützen wird.

Fisher hat in der Mission ein CIA-Ziel nach Bolivien verfolgt, muss aber die Mission ohne sein Team fortsetzen. Glücklicherweise sind seine "alten Freunde" unter den Ghosts in der Lage, auszuhelfen – auf die übliche explosive Art und Weise, schreibt VG24/7.

"Splinter Cell"-Inhalte parallel zu "Ghost Recon"-DLC für Jahr 2

Die "Splinter Cell"-Mission wird als kostenloser Inhalt begleitend zur "Special Operation 1" veröffentlicht, die das erste große Update für das zweite Jahr von "Ghost Recon Wildlands" darstellt. Zusätzlich zu den Kampagnen-Inhalten enthält der neue DLC neue Gestaltungsmöglichkeiten und eine Ghost-War-Klasse für das Multiplayer-Spiel, die auf Sams Echelon-Einheit basiert.

Sam Fishers Ausrüstung als Belohnung

Wer die "Splinter Cell"-Mission abschließt, schaltet dadurch Sams Spezialbrille und ein neues Nachtsichtgerät frei. Noch mehr Waffen und Gegenstände gibt's mit dem Jahr-2-Pass oder indem man Prestige-Punkte dafür ausgibt. Die "Special Operation 1" startet am Dienstag und kann kostenlos am freien "Ghost-Recon-Wochenende" vom 12. bis zum 15. April gespielt werden. Die Belohnungen für die "Splinter Cell"-Mission sind verfügbar, bis diese Herausforderung am 16. Mai endet.

Synchronsprecher Michael Ironside kehrt zurück

Langjährige "Splinter Cell"-Fans dürfte freuen, dass Sam Fisher in "Ghost Recon Wildlands" wieder vom bekannten Hollywood-Star Michael Ironside ("Starship Troopers") gesprochen wird, was alleine schon eine interessante Neuigkeit darstellt: Ironsides Stimme ist schließlich für viele Gamer fest mit dem Agenten verknüpft, doch im bislang letzten Teil "Splinter Cell: Blacklist" war er nicht dabei. Nun feiert er quasi zusammen mit Sam Fisher seine Rückkehr.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben