menu

Google Stadia funktioniert jetzt endlich mit allen Chromecast Ultra

google-stadia-controller-lifestyle-press
Seit gestern unterstützt Google Stadia endlich alle Chromecast Ultra.

Direkt zum Release funktionierte Google Stadia nur mit den Chromecast Ultra, die der Founder's Edition beilagen. Google hat nun ein wenig nachgebessert und auch alle anderen Chromecast Ultra für Stadia fit gemacht.

Der Launch von Google Stadia verlief nicht so glatt wie sich der Suchmaschinenanbieter das vorgestellt hatte, aber Google bessert bei seinem Cloud-Gaming-Dienst kontinuierlich nach. Und vielleicht entwickelt sich der Service ja noch zu einem ernst zu nehmenden Konkurrenten für Nvidia, Shadow, Microsoft & Co. Ein guter Anfang ist es, mehr Menschen Zugang zu Stadia zu verschaffen und diesen ersten Schritt hat Google mit der Unterstützung aller Chromecast Ultra heute getan, wie Gamingbolt berichtet.

Update macht Stadia fit für Chromecast Ultra

Wie es auch in unserer Stadia-Übersicht nachzulesen ist, unterstützte Google Stadia zum Launch nur die Chromecast Ultra, die der Founder's Edition bzw. Premiere Edition beilagen. Warum alle anderen Dongles des gleichen Typs nicht funktionierten, ist nicht bekannt. Seit gestern rollt Google jedenfalls ein Update aus, das alle Geräte für Stadia fit macht.

Viele andere Geräte funktionieren noch nicht mit Stadia

Unter dem Tweet mit der Ankündigung sammeln sich allerdings Fragen, wann Stadia denn auch mit anderen Geräten kompatibel ist. Nutzer fragen dort beispielsweise, wann der Dienst denn mit der ersten Chromecast-Generation, Fernsehern mit integriertem Chromecast oder dem Nvidia Shield TV funktionieren würde. Die Antwort von Google ist immer die gleiche: "Hi, Stadia ist nicht mit Gerät X kompatibel. Wir starten mit Chromecast Ultra und werden zukünftig weitere Optionen anbieten. Behaltet die sozialen Kanäle im Auge!"

Naja, der Anfang ist immerhin gemacht.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Google Stadia

close
Bitte Suchbegriff eingeben