News

Gratis-DLC: "Payday 2" bekommt VR-Modus

"Payday 2" lässt seine Spieler bald in VR auf Raubzüge gehen: Der Banküberfall-Simulator bekommt einen Gratis-DLC, mit dem das Game auf HTC Vive und Co. in Virtual Reality spielbar wird. Zugleich überdenkt der Entwickler seine DLC-Politik und kündigt an, dass neue Updates generell kostenlos werden sollen.

Wer versteckte kriminelle Energie ohne Umwege und vor allem gefahrlos in Adrenalin umwandeln will, ist mit "Payday 2" gut beraten. Bei spektakulären Raubzügen können Gamer hier Banken überfallen, Drogentransporte durchführen oder gar Atombomben schmuggeln. Bald sollen die "Heists" genannten Überfälle des Spiels sogar noch unmittelbarer erlebbar werden.

"Payday 2" wird fit für VR-Brillen

Der Entwickler Overkill Games hat angekündigt, dass ein demnächst erscheinender VR-Modus "Payday 2" mit Virtual-Reality-Brillen spielbar machen soll. Der Zusatz-Content wird allen Besitzern des Games kostenlos zur Verfügung gestellt, eine Beta-Version des neuen Modus' soll noch 2017 erscheinen. Wie das aussehen könnte, zeigt ein erster Trailer, in dem die HTC Vive zur Eintrittskarte in die brutale Welt des Gangster-Simulators wird. Dabei soll der VR-Modus nicht nur ein Gimmick im Gewand von "Payday 2" sein. Stattdessen wird das gesamte Spiel für die virtuelle Realität portiert, wie das Magazin Polygon berichtet.

Üppige Ultimate Edition läutet Gratis-Zeitalter für "Payday 2"-DLCs ein

Zusätzlich zum angekündigten VR-DLC hat Overkill Games den Release der "Payday 2 Ultimate Edition" bekanntgegeben. In der am 8. Juni erscheinenden Version des Spiels werden sämtliche DLC-Inhalte enthalten sein, die seit dem Release des Kult-Games im Jahr 2013 erschienen sind – und das ist mit 55 zusätzlichen Heists und vielen weiteren Extras eine ganze Menge. Die Ultimate Edition soll 45 US-Dollar kosten, was gegenüber den über 200 US-Dollar, die für den Einzelkauf aller bisherigen DLCs fällig würden, ein echtes Schnäppchen ist. Alle zukünftigen Updates für "Payday 2" sollen außerdem ab sofort kostenlos für alle Besitzer des Spiels erscheinen. Laut Polygon wird der Live-Support des Spiels noch bis mindestens Oktober 2018 weitergeführt werden.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben