News

"H1Z1" auf PS4: Gute und schlechte Nachrichten für Free-to-Play-Fans

Bei "H1Z1" steht auf der PS4 ein großes Update an. Producer Terrence Yee und Lead Designer Mike Madden sprechen in einem kurzen Video darüber, was sich im Spiel bisher verändert hat und worauf wir uns noch freuen können. Die Spielvariante "Just Survive" hingegen wird im Oktober eingestellt.

Seit dem Release auf der PS4 habe Entwickler Daybreak Games eine riesige Menge an Content und Features für "H1Z1" veröffentlicht, berichtet Madden. Und das soll auch in Zukunft nicht aufhören. Weiterhin bedanken sich beide bei den mehr als 12 Millionen Spielern, die dem Team dabei geholfen haben, das PS4-Spiel besser auszubalancieren.

Neue Waffen, tägliche Herausforderungen und Ranglisten

Nach Neuerungen wie dem Wiederbeleben, Luftschlägen, Fahrzeugen oder verbessertem Balancing geht es jetzt weiter mit neuen Features. In zukünftigen Updates soll das Waffenarsenal um Waffen mit kurzer, mittlerer und langer Reichweite erweitert werden. Zudem wird es neue tägliche Herausforderungen geben und mit der Veröffentlichung des Battle Pass für Season 2 erhalten auch Ranglisten Einzug ins Spiel.

Der neue Arcade-Modus mit dem griffigen Namen "Shotties and Snipers" konnte bereits am vergangenen Wochenende angetestet werden. Wie der Name schon sagt, dürfen in diesem Modus nur Schrotflinten und Scharfschützengewehre verwendet werden.

"Just Survive" wird im Oktober eingestellt

"H1Z1" wurde 2015 als Early-Access-Spiel veröffentlicht und spaltete sich 2016 in zwei Projekte: "H1Z1: Just Survive" und "H1Z1: King of the Kill", welche dann später in "Just Survive" und "H1Z1" umbenannt wurden. Rückläufige Spielerzahlen bei "Just Survive" zwingen Daybreak Games schließlich dazu im Oktober den Stecker des Open-World-Zombie-Survivals zu ziehen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben