News

"Halo: Recruit": Microsoft kündigt kostenloses Mini-AR-Game an

Für "Halo" gibt es demnächst ein kleines Virtual-Reality-Spiel.
Für "Halo" gibt es demnächst ein kleines Virtual-Reality-Spiel. (©Microsoft/343 Industries 2017)

Microsoft hat jetzt mit "Halo: Recruit" ein kostenloses AR-Game im Miniformat angekündigt. Das Projekt ist laut Publisher weniger ein Spiel, als vielmehr ein "lustiges, kleines Arcade-Experiment", das als Einführung in die "Halo"-Welt dienen soll.

Das nur fünf Minuten lange "Halo: Recruit" stellt einige der "am meisten bekannten Figuren" aus "Halo" vor, womit ohne Zweifel vor allem der Master Chief und Cortana gemeint sind. Es gibt auch einige der berühmten Wummen wie etwa die Battle Rifle und vermutlich die Magnum inklusive dem Warthog zu sehen, verrät das Entwicklerstudio 343 Industries in einer Nachricht auf dem Firmen-Blog.

Ganz schön viel: Spiel herunterladen & Mixed-Reality-Brille kaufen

In der Mitteilung von 343 Industries findet sich der Tipp, dass man "Halo: Recruit" in einem Microsoft-Store mit einer der dort zum Testen verfügbaren AR-Brillen ausprobieren kann. Leider aber gibt es einen derartigen Laden – noch nicht – in Deutschland, sodass hierzulande nur der Weg bleibt, sich das kleine Spiel ab 17. Oktober herunterzuladen. Um es erleben zu können, braucht man zusätzlich eine der neuen Windows-Mixed-Reality-Brillen. Diese VR-Brillen sind spätestens zum Weihnachtsgeschäft verfügbar.

"Halo: Recruit" wurde von 343 Industries zusammen mit den VR-Spezialisten  von Endeavour One programmiert. In der Blog-Nachricht sagt Kiki Wolfkill von 343 Industries, dass sie zunächst skeptisch war, ob Virtual Reality eine gute Sache ist, vor allem auch wegen der möglichen Klaustrophobie-Gefühle mit der voluminösen Brille auf dem Kopf. "Mann, was habe ich falsch gelegen", gesteht Wolfkill jetzt. "Es gibt nur sehr selten die Gelegenheit für ein kreatives Team, ein komplett neues Medium zu entdecken – und die Mixed Reality ist so etwas und sie ist magisch."

Noch mehr Mixed Reality mit "Halo" in Arbeit?

Wolfkill hat gleich angekündigt, dass es noch mehr Mixed Reality mit "Halo" geben könnte, offiziell ist allerdings noch nichts angekündigt. Microsoft hatte bereits zur E3 2015 für die Microsoft HoloLens eine "Halo"-Geschichte im Gepäck – und die fanden die Besucher durchaus beeindruckend. Komplett neue "Halo"-Titel wie etwa "Halo 6" werden nach wie vor schmerzlich in der Liste der Ankündigungen vermisst. Ohne Frage ist aber ein neues "Halo" in der Mache – Microsoft hat bereits bestätigt, dass der nächste Titel der Erfolgsmarke einen Split-Screen-Modus haben wird.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben