News

Hat das nächste „Assassin’s Creed“ keine Story?

Die Verfilmung von "Assassin's Creed" hat zum Glück eine Story, aber das nächste Spiel offenbar nicht.
Die Verfilmung von "Assassin's Creed" hat zum Glück eine Story, aber das nächste Spiel offenbar nicht. (©YouTube / 20th Century Fox 2016)

Das nächste Spiel der „Assassin’s Creed“-Serie soll auf eine große, missionsübergreifende Story verzichten. Stattdessen wird jeder Spieler seine eigene Geschichte erzählen können. Trotzdem sollen die eigenen Handlungen das große Ganze beeinflussen.

Wird das nächste Spiel der „Assassin’s Creed“-Serie rund um den Konflikt zwischen Templern und Assassinen auf eine Story verzichten? Das legen Aussagen des Chief Creative Officers Serge Hascoet vom Entwicklerstudio Ubisoft gegenüber der französischen Zeitung Le Monde nahe, wie Polygon schreibt. Hascoet sagte: „Ich möchte nicht, dass der Spieler eine Story durchläuft, die jemand geschrieben hat.“

Anekdotenfabrik statt große Story

Statt einer missionsübergreifenden Story ist vielmehr eine „Anekdotenfabrik“ geplant, wie Hascoet es nennt. Man verlässt sich eher auf viele kleine Geschichten und Erlebnisse in einer offenen Welt und fokussiert sich stärker auf das Gameplay. „Das eigentliche Spiel hat immer mehr an Bedeutung verloren. Mich interessiert die Erschaffung von Welten, die auch für Touristen interessant sind.“ Solange die Charaktere, welche die Spieler in den virtuellen Welten antreffen, interessant sind, kann es dem Spieler überlassen bleiben, „sich zu amüsieren“, so Hascoet.

Spieler-Handlungen verändern Weltgeschichte

Diese neue Philosophie für Ubisoft-Spiele, die nicht nur das nächste „Assassin’s Creed“ bestimmen soll, habe etwas mit der Art zu tun, wie Spieler heute Games nutzen. Sie teilen Videoclips und Gifs auf Seiten wie YouTube, Twitter und Tumblr. Spieler möchten sich laut Hascoet individuell auf eine Weise im Spiel ausdrücken können, die auch für andere interessant ist. Nicht-interaktive Zwischensequenzen und Videos im Spiel widersprechen diesem Wunsch. Allerdings sagte Hascoet auch, dass Ubisoft „ein System erschaffen hat, in dem das, was ich tue, nicht nur den Augenblick beeinflusst, sondern auch auf lange Sicht Bedeutung hat. Meine Handlungen werden die Welt verändern.“

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben