menu

"Hitman 3": Diese Modi sind im Sequel – Multiplayer verschwindet

hitman-3-skyline
In "Hitman 3" hat Agent 47 wieder eine Menge zu tun. Bild: © Warner Bros 2020

Das Finale der "World of Assassination"-Trilogie – im Januar 2021 ist es mit "Hitman 3" so weit. Entwickler IO Interactive hat nun die verfügbaren Spielmodi enthüllt. Neben der Kampagne sind auch die bekannten Modi Elusive Targets, Escalations, Contracts und Sniper Assassin wieder dabei. Der Multiplayer Ghost Mode ist allerdings gestrichen.

Wie IO Interactive auf seiner Homepage verkündet, erwartet uns in "Hitman 3" eine Kampagne, die uns erneut an viele Orte der Welt führt. Wie gewohnt gibt es verschiedene Sandbox-Level, in denen wir als Auftragskiller Agent 47 diverse Zielpersonen auf unterschiedliche Weise ausschalten müssen.

Bei den Spielmodi bleibt (fast) alles beim Alten

Im Modus Elusive Targets geht es wie in den Vorgängerspielen darum, schwer erreichbare Personen zu töten. Das HUD liefert nur sehr wenige Informationen über das Ziel, Spieler müssen sich größtenteils auf ihre Instinkte verlassen. Der Entwickler IO Interactive verrät schon jetzt, dass er das bewährte Spielprinzip des Modus leicht angepasst hat. Welche Änderungen es konkret gibt, will das Unternehmen erst zu einem späteren Zeitpunkt verraten.

Im Modus Escalations müssen Spieler mehrere Aufgaben am Stück absolvieren. Mit jeder Aufgabe steigt der Schwierigkeitsgrad, es gibt beispielsweise mehr Sicherheitskameras oder Restriktionen bei der Tarnung von Agent 47. Im Contracts Mode können Spieler eigene Missionen erstellen und mit der Community teilen. Die besten und beliebtesten Missionen der Community will IO Interactive dann in dem Modus prominent präsentieren.

Und in Sniper Assassin dreht sich wieder alles darum, Zielpersonen mit dem Scharfschützengewehr auszuschalten, ohne einen Alarm auszulösen.

Der Ghost Mode ist Geschichte – aber es könnte einen Nachfolger geben

Den Ghost Mode, ein kompetitiver 1vs1-Multiplayer aus "Hitman 2", wird es in "Hitman 3" nicht geben. IO Interactive habe sich zunächst voll auf den Singleplayer konzentrieren wollen. Außerdem werden die Ghost-Mode-Server für "Hitman 2" am 31. August abgeschaltet. Dazu erklärt der Entwickler: "Wir haben in den vergangenen zwei Jahren verdammt viel aus dem Ghost Mode gelernt und werden diese Erfahrungen in einen möglichen zukünftigen Multiplayer einfließen lassen."

Vielleicht erwartet uns in "Hitman 3" also ein Nachfolger des Ghost Mode, zum Release wird dieser aber definitiv nicht fertig sein.

Release
"Hitman 3" erscheint im Januar 2021 für PS4, Xbox One, PC, PS5, Xbox Series X und Google Stadia.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Play

close
Bitte Suchbegriff eingeben