News

"Horizon Zero Dawn": So viele Maschinen wurden im ersten Jahr erlegt

"Horizon Zero Dawn" feiert Einjähriges: Das Open-World-Rollenspiel hat sich über das vergangene Jahr seit seinem Release zu einem der erfolgreichsten PS4-Games überhaupt gemausert.  Entwickler Guerrilla Games feiert das mit einem Video und einer Grafik voller interessanter Zahlen.

Aloys Abenteuer in der Postapokalypse ist voller Gefahren, doch die Jägering weiß sich zu wehren. Wie gut, das belegen nun Statistiken, die die Entwickler von "Horizon Zero Dawn" zum ersten Geburtstag ihres Hit-Games veröffentlicht haben. Neben den beliebtesten Waffen und den am meisten gesammelten Pflanzen ist hier auch zu lesen, wie viele Maschinen-Urtiere von allen Spielern des Rollenspiels insgesamt erlegt wurden.

Millionen Roboter ließen ihr Leben in "Horizon Zero Dawn"

Absoluter Spitzenreiter sind wenig überraschend die kleinen, auf Raptor-Dinosauriern basierenden Wächter, von denen sagenhafte 18 Milliarden verschrottet wurden – vorzugsweise übrigens mit dem Bogen! Die klassische Steinzeit-Waffe im futuristischen Gewand ist laut der Grafik die absolute Lieblingswaffe der "Horizon"-Spieler, die damit 359,5 Millionen Pfeile abfeuerten. Doch auch Aloys größte Feinde tauchen in der Statistik auf: Keiner Maschine fiel die Jägerin etwa so oft zum Opfer wie dem tigerartigen Sägezahn, der sie satte 20,9 Millionen mal ins Game Over schickte.

7,6 Millionen Spieler liefern beeindruckende Daten

Erstellt wurde die Grafik laut dem offiziellen PlayStation Blog auf Basis von metrischen Daten, die das Singleplayer-Spiel im Hintergrund sammelt und an die Entwickler schickt, die damit wiederum Bugs leichter finden und beseitigen können. Die zugrundeliegende Datenbasis ist dabei durchaus beeindruckend genug, um selbst in der Statistik aufzutauchen: 7,6 Milionen mal hat sich "Horizon Zero Dawn" seit dem 28. Februar 2017 verkauft.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben