News

HTC startet Vive Studios als Plattform für VR-Spiele

HTC geht mit den Vive Studios unter die Spiele-Publisher.
HTC geht mit den Vive Studios unter die Spiele-Publisher. (©TURN ON 2016)

HTC geht unter die Spiele-Publisher. Mit den Vive Studios sollen in Zukunft hochwertige VR-Spiele für den PC auf den Markt gebracht werden. Ein erster Titel soll noch im Dezember erscheinen.

Rund acht Monate nach dem Launch der Virtual Reality-Brille Vive setzt HTC weiterhin voll auf die VR-Karte. Mit Vive Studios veröffentlicht der Hersteller nun eine Publishing-Plattform für Virtual Reality-Anwendungen. Diese soll Entwicklern dabei helfen, hochwertige VR-Spiele und Erfahrungen zu entwickeln und diese anschließend auf den Markt zu bringen, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt gab. Vive Studios fungiert somit als Publisher.

HTC investiert massiv in Inhalte

Das eigene Publishing-Studio ist aber nicht der erste Vorstoß, den HTC für die Entwicklung und Bereitstellung von Virtual Reality-Inhalten unternimmt. Bereits vor einigen Monaten hatte der Hersteller mit dem Viveport eine Software-Plattform ins Leben gerufen, über die Nutzer der HTC Vive neue VR-Inhalte herunterladen können. Zudem betreibt der taiwanische Hersteller seit einiger Zeit das Vive X-Programm, über das junge VR-Entwickler und ihre Ideen finanziell gefördert werden.

Das erste Spiel, das über die Vive Studios veröffentlicht wird, soll übrigens bereits am Samstag bei Steam und Viveport erscheinen. Der Titel "Arcade Saga" ist als eine VR-Hommage an die Spiele der Arcade-Ära gedacht. Der erste Gameplay-Trailer sieht durchaus vielversprechend aus. Entwickelt wurde der Titel von 2Bears, einem Team aus ehemaligen Spiele-Programmierern von Microsoft, Rockstar und Midway.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben