News

HTC Vive 2: Verbesserte VR-Brille in Arbeit

Die neue HTC Vive könnte ein hübscheres Design spendiert bekommen.
Die neue HTC Vive könnte ein hübscheres Design spendiert bekommen. (©TURN ON 2016)

Die HTC Vive 2 soll unter dem Codenamen "Oasis" bereits in der Mache sein. Ein Manager von HTC bestätigte mittlerweile, dass eine verbesserte Version des VR-Headsets kommen wird.

Die HTC Vive 2 könnte ein verbessertes Design erhalten und mit einer stärkeren Performance aufwarten, meldet TechCrunch. Diese Änderungen stellte HTC-Manager Rikard Steiber, verantwortlich für den Bereich Virtual Reality, im Gespräch mit der Webseite in Aussicht. Upgrades sollen sich auf die Hardware der Business Edition der HTC Vive beziehen oder auf Zubehör, das eine außergewöhnliche Arcade-Erfahrung ermöglichen könnte. Das teilte ein Sprecher des taiwanischen Unternehmens gegenüber TechCrunch mit.

HTC setzt auf intensive VR-Arcade-Erfahrung

In China und Taiwan fährt HTC eine VR-Arcade-Strategie. Viele Planungen bei HTC drehen sich derzeit darum, die VR-Erfahrung in diesem Bereich zu intensivieren. Dafür sei aber fortschrittliches Zubehör im Arcade-Style notwendig. Damit dürften etwa Waffen, Lenkräder und andere Peripherie gemeint sein. Steiber glaube außerdem daran, dass sich größere Innovationen im Virtual Reality-Segment in einem Jahreszyklus einpegeln dürften. Genauere Details zu Specs oder Release sind derzeit aber noch offen.

Die HTC Vive wurde im April dieses Jahres veröffentlicht und gilt gemeinhin derzeit als am meisten ausgereiftes VR-Headset auf dem Markt. Erstmalig vorgestellt wurde die HTC Vive auf dem MWC 2015. Möglicherweise wird der Hersteller auf dem MWC 2017 in Barcelona, der im Februar stattfinden wird, bereits die HTC Vive 2 ankündigen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben