menu

HTC Vive Cosmos Elite kommt als Headset-only-Version auf den Markt

HTC bietet die Vive Cosmos Elite als HMD-only-Version an.
HTC bietet die Vive Cosmos Elite als HMD-only-Version an. Bild: © HTC 2020

HTC will schon in Kürze eine Headset-only-Version seiner neuen VR-Brille Vive Cosmos Elite anbieten. Diese soll sich vor allem an bisherige Vive-Besitzer richten, die ihr Headset upgraden möchten.

Virtual-Reality-Brillen sind gefragt wie nie. Wer sich aktuell ein Headset anschaffen möchte, muss oft Lieferzeiten von mehreren Wochen oder gar Monaten in Kauf nehmen. Von dieser Situation möchte HTC profitieren und bringt seine neue VR-Brille Vive Cosmos Elite laut Pressemitteilung in einer Headset-only-Variante auf den Markt.

Ein Angebot an Besitzer älterer Vive-Brillen

Die HMD-Version der Vive Cosmos Elite beinhaltet nur das Headset inklusive der externen Tracking Faceplate. Nicht im Lieferumfang enthalten sind die Lighthouse-Basisstationen für das Tracking sowie die Controller. Das Angebot richtet sich damit vor allem an Nutzer, die schon eine ältere Vive inklusive der Controller Tracking-Stationen besitzen und dadurch kein komplett neues Gesamtpaket benötigen. Alternativ lässt sich die Elite auch mit den Index-Controllern von Valve nutzen.

Gegenüber der ursprünglichen Vive bietet die Vive Cosmos Elite ein neues und bequemeres Design, integrierte Kopfhörer und eine verbesserte Display-Auflösung von 2880 x 1700 Pixeln. Die HMD-Version möchte HTC ab dem 27. April für eine UVP von 599 Euro anbieten. Als Bonus enthalten ist ein ein kostenloser Download-Code für "Half-Life: Alyx". Die bisherige Variante inklusive Basisstationen und Controller kostet rund 300 Euro mehr.

Auch ein Upgrade für die Standard-Cosmos ist geplant

Zusätzlich hat der Hersteller angekündigt, für Besitzer der Vive Cosmos (ohne den Zusatz "Elite") eine Faceplate zu veröffentlichen, mit der auch diese das externe Tracking über die Lighthouse-Basisstationen nutzen können. Grundsätzlich funktioniert die Cosmos mit einem Inside-Out-Tracking ohne externe Sensoren, das Lighthouse-Tracking ist jedoch genauer. Die Faceplate soll ab dem 15. Mai für eine UVP von 219 Euro erhältlich sein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema HTC

close
Bitte Suchbegriff eingeben