News

HTC Vive: Tracker verwandelt alles in einen VR-Controller

So sieht der neue HTC Vive Tracker aus.
So sieht der neue HTC Vive Tracker aus. (©YouTube/HTC Vive 2017)

VR-Bedienungen hatten bislang vor allem ein Problem: Sie fühlten sich an wie ein normales Gamepad. Ein neuer Tracker für die HTC Vive soll nun in der Lage sein, alles in einen Controller zu verwandeln.

Der neue HTC Vive Tracker wiegt gerade mal 225 Gramm und wird über ein Gewinde am Boden an anderen Gegenständen festgemacht, wie The Next Web berichtet. Die Entwickler versprechen sich so ein wesentlich intensiveres VR-Erlebnis: Wenn der Spieler einen Gegenstand in der Hand hält, den er in der virtuellen Realität ebenfalls benutzt, fühlt sich das Erlebte noch realistischer an.

Batterie hält auch für lange VR-Sessions

Der Akku des Trackers hält circa sechs Stunden und lässt sich über den integrierten USB-Anschluss bequem wieder aufladen. HTC zeigte während der CES 2017 gleich drei Anwendungsbeispiele für das neue VR-Accessoire. Zum einen wurden ein Paar Handschuhe damit ausgestattet, sowie weiterhin ein Gewehr und zu guter Letzt ein Baseballschläger. Bei diesem fiel der Tracker gar nicht auf, weil er elegant am Griff des Schlägers integriert war.

Preis und genaues Releasedatum nicht bekannt

Allerdings dürfte die Optik sowieso eine eher untergeordnete Rolle spielen, schließlich bekommen Träger einer VR-Brille nicht viel von der Außenwelt mit. Wann genau der Tracker erhältlich sein wird, steht allerdings noch nicht genau fest, HTC gab lediglich das zweite Quartal als Veröffentlichungszeitraum aus. Frühestens dürfen wir also im April mit dem Tracker rechnen, eine Preisangabe steht leider ebenso noch aus. Interessenten legen wir bis dahin das Präsentationsvideo des Gadgets ans Herz.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben