menu

In "Cyberpunk 2077" wird es kein "Game Over" geben

Mach, was Du willst – "Cyberpunk 2077" könnte dieses Versprechen bald wahr machen.
Mach, was Du willst – "Cyberpunk 2077" könnte dieses Versprechen bald wahr machen.

"Game Over" – Du hasst diese Meldung, wir hassen diese Meldung, alle hassen diese Meldung. Und offenbar auch die Entwickler von "Cyberpunk 2077", denn der kommende Rollenspiel-Kracher wird ohne abrupte Spielenden auskommen. Für die Designer ist das eine wahnwitzige Herausforderung.

Im Gespräch mit Gamestar bestätigte Philipp Weber, Quest-Designer beim Entwickler CD Projekt RED, dass "Cyberpunk 2077" uns Spielern ungeahnte Freiheiten lassen sol. Dazu gehört auch, dass es kein "Game Over" geben wird – und zwar auch dann nicht, wenn wir eine wichtige Quest vergurken.

Hamburger essen oder Geisel retten?

Als Beispiel skizzierte Weber eine skurrile Situation: Stell Dir vor, Du musst eine Geisel retten, entscheidest Dich mitten in der Mission aber, Dir noch schnell einen Hamburger zu genehmigen. "Cyberpunk 2077" werde keine störende Warnung ausgeben und Dich auch nicht scheitern lassen – aber wenn die Geisel sterben sollte, wirst Du mit den Konsequenzen leben müssen. Überleg Dir also gut, wie Du "Cyberpunk 2077" spielen willst.

Die Jungs und Mädels von CD Projekt RED müssen jetzt also alle Eventualitäten berücksichtigen und jede noch so bekloppte Handlung der Spieler voraussehen, um sich situativ an jeden einzelnen Spielablauf anpassen zu können – da haben sie sich einiges vorgenommen. Wenn alles klappt, bleiben uns dafür die hässlichen "Game Over"-Screens erspart, die uns oftmals so brutal aus der Immersion eines tollen Spiels reißen.

Eine neue Ära für Open-World-Games?

Sollte den polnischen Entwicklern ihr ambitioniertes Vorhaben gelingen, könnte "Cyberpunk 2077" eine neue Ära für Open-World-Games einläuten. Denn es stimmt ja schon: Egal, wie viele Freiheiten uns aktuelle Titel bieten, irgendwann kommen wir an den Punkt, an dem wir genau das tun müssen, was die Designer uns befehlen. Ansonsten heißt es: Neustart – und vielleicht ist so eine Herangehensweise einfach nicht mehr zeitgemäß.

"Cyberpunk 2077" erscheint für PS4, Xbox One und PC. Voraussichtlich bekommen wir auf der diesjährigen E3 mehr Infos.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Cyberpunk 2077

close
Bitte Suchbegriff eingeben