menu

In dieses abgefahrene Gehäuse passen zwei PCs und ... es leuchtet!

Der Case-Hersteller FSP hat ein PC-Gehäuse vorgestellt, das Platz für zwei vollwertige PCs bietet. Das Gehäuse trägt den namen T-Wings CMT710 und ähnelt mit seinen Flügeln ein wenig an ein Raumschiff. Und was darf neben viel Stauraum für Hardware bei einem Gaming-PC-Gehäuse nicht fehlen? Richtig, RGB-Lichter!

Ob das Gehäuse T-Wings CMT710 schön aussieht, liegt wohl im Auge des Betrachters. Genügend Platz für zwei vollwertige PCs bietet es jedenfalls. Du fragst Dich, wofür Du zwei PCs in einem Gehäuse brauchst? Laut FSP kannst Du beispielsweise einen High-End-Gaming-Rechner auf die eine Seite bauen und ein Streaming-Setup auf die andere Seite. Bei der Zusammenstellung des Systems gibt es aber ein paar Einschränkungen zu beachten.

Hauptsystem für Gaming, Subsystem für Streaming

FSP unterteilt das Gehäuse T-Wings CMT710 nämlich in zwei Systeme: ein Haupt- und ein Subsystem. Das Hauptsystem bietet genug Platz für EATX-Motherboards. Das sind die größten verfügbaren Motherboards mit einer Länge von 13 Zoll. Außerdem passen ein ATX-Netzteil und Grafikkarten mit Länge von bis zu 240 Millimetern in das Hauptsystem.

Das Subsystem bietet etwas weniger Stauraum. Dort kannst Du nur ITX-Motherboards (6,7 Zoll x 6,7 Zoll) und SFX-Netzteile (kleiner und schwächer als ATX-Netzteile) einbauen. Das Subsystem ist also weniger als Gaming-Rig geeignet, sondern ist eher für Content-Creator und Streamer gedacht.

Weiterhin bietet das Gehäuse zwei Slots für 2,5-Zoll-Festplatten und drei Slots für 3,5-Zoll-Festplatten. Auf beiden Seiten gibt es Platz für Kühlrippen mit einer Länge von 360 Millimetern, falls Du eine Wasserkühlung nutzen möchtest. Wer das System lieber mit Lüftern kühlen möchte, kann bis zu sechs davon im Gehäuse verbauen.

Cooler Irokese!

Da sich dieses Gehäuse vor allem an Gamer richtet, gibt es natürlich auch ein paar schicke optische Features. Dazu gehören die schicken Flügel und die Seitenteile aus Glas, die einen Einblick ins Innenleben erlauben. Und RGB-Lichter dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen. Zusätzlich zur Beleuchtung, die häufig schon auf der Hardware im PC verbaut ist, bietet das Case auch noch eine RGB-Leiste in der Mitte des Gehäuses, die ein wenig an einen punkigen Irokesenschnitt erinnert. Das T-Wings CMT710 soll etwa 500 US-Dollar kosten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Hardware

close
Bitte Suchbegriff eingeben