News

In "Kingdom Come: Deliverance" macht Schnellspeichern betrunken

Wer in "Kingdom Come: Deliverance" zu oft speichert, wird blau.
Wer in "Kingdom Come: Deliverance" zu oft speichert, wird blau. (©Deep Silver 2017)

Wer im kommenden Mittelalter-Rollenspiel "Kingdom Come: Deliverance" zu oft die Quicksave-Funktion benutzt, muss sich auf einen nicht nur angenehmen Nebeneffekt einstellen: Er muss dann betrunken weiterkämpfen. Mit diesem interessanten Kniff wollen die Entwickler erreichen, dass die Spieler es sich nicht zu leicht machen.

Betrunkene können schlechter kämpfen und auch nicht mehr besonders gut zielen. Wer in "Kingdom Come: Deliverance" die Schnellspeicher-Funktion nutzt, lässt seine Spielfigur aber bei jedem Quicksave zum Flachmann greifen. Besonders vorsichtige oder ängstliche Typen, die vor dem Öffnen jeder Truhe erstmal speichern, werden das mittelalterliche Böhmen laut VG24/7 deshalb vor allem torkelnd durchqueren.

Community ist für kreative Speicherlösung mitverantwortlich

Da das Mittelalter-Rollenspiel sehr erfolgreich per Kickstarter finanziert wurde, haben die Fans eine Menge zu sagen – so auch bei der Quicksave-Funktion. Dabei war der Plan zuerst sogar, Speichern nur in einer Taverne zu ermöglichen. Das aber kam vielen Fans zu selten und zu kompliziert vor, sodass ein anderer Weg gefunden werden musste.

"Wir haben uns dann überlegt", so Tobias Scholz-Zwilling von den Entwicklern Warhorse Studios, "dass man einfach bei jedem Schnellspeichern einen Schnaps trinken muss. Der Flachmann ist ein Gegenstand in der Tasche, und wenn man speichern will, benötigt man diesen Gegenstand. Wer es mit dem Schnellspeichern übertreibt, wird betrunken und krank – wie im richtigen Leben." Damit wollen die Entwickler verhindern, dass die Quicksave-Funktion zu oft vor jeder Schatztruhe oder jedem Türschloss verwendet wird.

Es gibt noch Autosaves und normales Speichern

Neben der Schnellspeicher-Funktion gibt es natürlich noch Autosaves und eine normale Möglichkeit, den Spielstand zu sichern. Es muss also niemand Angst haben, dass er ständig voll wie die berühmte Haubitze durch die Gegend schwankt. Den intuitiven Griff zur Quicksave-Taste sollten sich Rollenspieler für "Kingdom Come: Deliverance" aber besser abgewöhnen.

Release
"Kingdom Come: Deliverance" erscheint am 13. Februar für PC, PS4 und Xbox One.

Neueste Artikel zum Thema 'Kingdom Come: Deliverance'

close
Bitte Suchbegriff eingeben