In "Reigns: Game of Thrones" auf iOS durchschaust Du NPCs per Face ID

Meru Klee Bezeichnet Games als 'durchgespielt' sobald er die Kampagne durch hat – auch "Black Ops 4".

Devolver Digital bringt mit "Reigns: Game of Thrones" demnächst den Nachfolger des beliebten Mobile-Games mit "Tinder-Steuerung". Per Swipe nach Links oder Rechts bestimmst Du über das Schicksal der Sieben Königslande. Dabei soll Gesichts-Tracking helfen, die Glaubwürdigkeit der Spielfiguren zu durchschauen.

Wer "Reigns: Game of Thrones" mit den beliebten Figuren der TV- und Roman-Serie mit iPhone X, XS oder XS Max spielt, wird dabei laut Venturebeat auch Face ID nutzen können. Bevor Du als Spieler eine Entscheidung triffst, sollst Du so erkennen können, ob ein NPC es ehrlich mit Dir meint: Blickt er Dir in die Augen oder wendet er sich ab? Durch das Gesichts-Tracking halten die Figuren den Blick demnach auch, wenn das iPhone bewegt wird.

"Game of Thrones" mit Tinder-Steuerung

Inwiefern der Gebrauch von Face ID das Spielen von "Reigns: Game of Thrones" wirklich erleichtert, ist unklar. Dass die neue Technologie von einem Mobile-Game genutzt wird, ist jedoch ungewöhnlich. Das Spiel baut völlig auf den Entscheidungen des Spielers auf, die er per Wisch in eine Richtung trifft – entsprechende Hinweise sind daher durchaus wertvoll.

Mit Tyrion auf den Eisernen Thron? Kein Problem

Echte "Game of Thrones"-Fans brauchen sich dabei keine Sorgen um die Einhaltung des Kanons der Saga machen: Das Game soll sich nämlich komplett in einer Vision der Roten Priesterin Melisandre abspielen – es handelt sich also quasi um eine Fantasy-Handlung innerhalb der Fantasy-Story. Daher kannst Du als Spieler zum Beispiel selbst auswählen, welcher der bekannten Charaktere auf dem Eisernen Thron sitzt.

"Reigns: Game of Thrones" wird sowohl für iOS als auch für Android und PC erscheinen, wobei nur Spieler mit Face-ID-Geräten das zusätzliche Feature nutzen können. Die beiden Vorgänger in der Reihe sind später ebenfalls auf Nintendo Switch erschienen. Das Spiel wird am 18. Oktober erscheinen und etwa 4,50 Euro kosten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben