menu

Index: Valve will im Mai endlich seine eigene VR-Brille vorstellen

Dieses Bild soll die VR-Brille Valve Index zeigen.
Dieses Bild soll die VR-Brille Valve Index zeigen.

Es ist soweit: Mit der Valve Index könnte im Mai endlich die lang erwartete VR-Brille der Steam-Macher vorgestellt werden. Ein erster Teaser macht im Netz bereits die Runde.

Valve gehört seit Jahren zu den größten Vorreitern im Bereich Virtual-Reality und besitzt mit Steam nicht nur die weltgrößte Gaming-Plattform, sondern auch die größte Plattform für VR-Spiele. Eine eigene Brille, mit der PC-Spieler in die virtuellen Welten abtauchen können, hatte das Unternehmen bislang aber nicht im Angebot.

Valve bringt endlich eigene VR-Hardware

Drei Jahre nach dem Launch der Steam-VR-Software-Plattform scheint Valve jetzt aber endlich bereit zu sein, seine ganz eigene Virtual-Reality-Brille auf den Markt zu bringen, wie UploadVR berichtet. Diese soll auf den Namen Valve Index hören und könnte im Mai endlich offiziell vorgestellt werden. Ein erster Teaser mit einem Bild der VR-Brille ist seit Freitag bei Steam zu sehen.

Unklar ist, wie die Valve Index technisch funktionieren soll. Wahrscheinlich ist jedoch, dass der Hersteller auf das eigens entwickelte Tracking-System mit externen Infrarot-Sensoren setzen wird, das bereits bei der HTC Vive zum Einsatz kommt. Zudem könnte die Index-VR-Brille mit neuen Controllern ausgeliefert werden.

Zu den technischen Details der Brille liegen bislang keine Informationen vor. Allerdings stehen die Chancen nicht so schlecht, dass Valve gemeinsam mit dem VR-Headset auch endlich die ersten eigenen Virtual-Reality-Spiele ankündigen könnte. Erst vor wenigen Tagen hatte Valve-Boss Gabe Newell bestätigt, dass man mehrere VR-Spiele in der Entwicklung habe.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Valve

close
Bitte Suchbegriff eingeben