News

"It's-a-me, MariOS"! "Super Mario Run" soll iPhones erobern

Endlich auch für iPhone und iPad: "Super Mario Run".
Endlich auch für iPhone und iPad: "Super Mario Run". (©Twitter/NintendoAmerica 2016)

Was für eine Überraschung während der Apple-Keynote: Nintendo-Urgestein Shigeru Miyamoto verkündete feierlich, dass mit der App "Super Mario Run" der kultige Klempner bald für iOS zur Verfügung steht.

Seit über 30 Jahren erfreut Super Mario Groß und Klein – und das soll sich so schnell auch nicht ändern. Statt ausschließlich auf den klassischen Nintendo-Geräten zu laufen, wird der Computerspiel-Held mit der roten Kappe ab Dezember 2016 auf iPhone und iPad auf Münzjagd gehen.

Super Mario ist und bleibt Kult

Das Handling von "Super Mario Run" auf iOS-Geräten scheint äußerst simpel, wie eine Demo während der Apple-Keynote zeigte. Denn es braucht nicht mehr als das iPhone oder iPad und eine freie Hand. Möglich macht das die Tatsache, dass sich Super Mario automatisch bewegt und der User per Display-Tap bestimmt, wann und wie hoch der Klempner springen soll.

fullscreen
Per Display-Tap bestimmst Du, wie hoch Super Mario springen soll. (©Apple 2016)

Keine In-App-Käufe für iPhone und iPad

Ziel des Spiels ist es, innerhalb einer bestimmten Zeit so viele Münzen wie möglich zu sammeln. Wem das nicht reicht, der kann sich zudem im Multiplayer-Modus mit anderen Spielern auf der ganzen Welt messen. Eine schemenhafte Kopie von Super Mario rennt dann parallel zur eigenen durch das Level und zeigt an, wie schnell und gewieft der Kontrahent den Parcours bewältigt hat.

fullscreen
Ein "Super Mario Run"-Duell? Dank Multiplayer-Mode kein Problem! (©Apple 2016)

Wie Shigeru Miyamoto während der Keynote betonte, wird "Super Mario Run" für iOS-Geräte nur einmalig etwas kosten. In-App-Käufe hat er hingegen ausgeschlossen. Inzwischen kursieren bereits Gerüchte, dass "Super Mario Run" auch für Android-Geräte erscheinen soll.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben