menu

Kein Umzug: Gamescom findet weiterhin in Köln statt

Im August strömen wieder Gamer aus aller Welt zur Gamescom nach Köln.
Im August strömen wieder Gamer aus aller Welt zur Gamescom nach Köln.

Im Lichte ständig steigender Besucherzahlen war ein Umzug der Gamescom von Köln in eine andere Stadt zuletzt oft Thema. Nun haben die Veranstalter bekanntgegeben, dass der in diesem Jahr auslaufende Vertrag für die Messe verlängert wird – und das Großevent damit bis auf Weiteres an seinem Stammplatz bleibt.

Die weltgrößte Computer- und Videospielmesse findet auch 2020 wieder in Köln statt – und vermutlich ebenso in den darauf folgenden Jahren. Diese Nachricht hat der Event-Veranstalter Koelnmesse in einer Pressemitteilung verkündet. Gerüchte um einen Umzug der Gamescom in eine andere Stadt bewahrheiten sich damit vorerst nicht,

Gamescom 2020 unverändert am Rhein

Bis wann der neue Vertrag zwischen Koelnmesse und dem Branchenverband game gilt, ist nicht bekannt. Der bisherige Vertrag lief laut Playcentral über fünf Ausgaben und endet mit der Gamescom 2019. Die Messe könnte also durchaus noch bis mindestens 2024 in der Domstadt bleiben. Bewährt hat sich Köln als Austragungsort auf jeden Fall: 370.000 Besucher aus 114 Ländern kamen im vergangenen Jahr zur zehnten Gamescom – mehr als je zuvor.

Wächst die Gamescom Köln über den Kopf?

Die große Popularität der Messe ist allerdings einer der Gründe, warum sich zuletzt immer wieder Stimmen gegen Köln als Austragungsort ausgesprochen hatten. Das Messegelände wird langsam ein bisschen zu klein für die Besuchermassen, weshalb wiederholt größere Städte wie Frankfurt oder Hannover im Gespräch waren. Mal sehen, ob sich Koelnmesse und game nach der Vertragsverlängerung nun andere Lösungen für diese Probleme einfallen lassen.

Die Gamescom 2019 findet vom 20. bis 24. August statt, wobei der erste Messetag für Fachbesucher reserviert ist.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Gamescom

close
Bitte Suchbegriff eingeben