News

Kein "Uncharted 5"? "Lost Legacy" könnte der letzte Teil sein

Die beiden Heldinnen in "Lost Legacy": Chloe Frazer und Nadine Ross.
Die beiden Heldinnen in "Lost Legacy": Chloe Frazer und Nadine Ross. (©Youtube / PlayStation 2016)

Der DLC "Lost Legacy" könnte der letzte Teil der "Uncharted" Serie sein, ein "Uncharted 5" scheint derzeit eher nicht auf der Tagesordnung zu stehen. Das verriet Evan Wells, der Vize-Chef des Entwicklerstudios Naughty Dog, jetzt in einem Interview.

Wells sagte dem Magazin Game Informer, dass ein "Uncharted 5" derzeit eher unwahrscheinlich sei. "Man soll ja niemals nie sagen, aber wir haben jetzt 'The Last of Us Part II' auf dem Zettel und es gibt so viele andere Dinge, die wir ausprobieren wollen. Wenn plötzlich ein Wunder geschieht und wir zwei oder drei komplette Teams im Studio hätten – dann wäre es toll, das weiterzumachen. Wir mögen die Marke wirklich, aber das Studio hat eben begrenzte Möglichkeiten und viele andere Ideen. Ich denke, die Wahrscheinlichkeit ist gering", so der Naughty Dog-Manager.

"'Uncharted' geht nicht, wir müssen erst 'The Last of Us Part II' machen"

Es ist dabei durchaus interessant zu beobachten, dass Naughty Dog ganz öffentlich erklärt, dass weitere Nachfolge-DLCs oder gar eigenständige Titel der PlayStation-Exklusiv-Serie "Uncharted" dadurch beeinflusst werden, dass der Schwerpunkt der Produktion derzeit voll auf dem Survival-Horror-Titel "The Last of Us Part II" liegt. Alles wäre einfacher, wenn man noch einige weitere Studios hätte, die derartige Arbeiten erledigen könnten.

Aber: Schon vor dem Release von "Uncharted 4: A Thief's End" hatte sich Naughty Dog unsicher über eine Fortsetzung gezeigt. Aus dem Studio hieß es damals, dass man nach neuen Herausforderungen sucht. Sprich: Der Abenteurer Nathan Drake ist seinen Erschaffern anscheinend etwas zu langweilig geworden. Da aber die Nachfrage bei den Gamern nach wie vor groß ist, zeigte Naughty Dog trotz der Ermüdungserscheinungen auf der PlayStation Experience 2016 erstmals einen Gameplay-Trailer zum DLC "The Lost Legacy" Die Geschichte um die beiden früheren Nebendarsteller Chloe Frazer und Nadine Ross zeigt jedenfalls, dass es sich lohnen kann, die Serie wiederzubeleben.

"Uncharted 5": Wartezeit wie bei "Half-Life 3"?

Naughty Dog will die Marke "Uncharted" allerdings anscheinend nicht zu oft und zu schnell wieder melken, weil dann nicht nur die Entwickler ausbrennen, sondern beim Zeichen von Müdigkeit auch die Fans wegbleiben. Würde Naughty Dog ein neues "Uncharted 5" völlig ausschließen – was das Studio ja nicht macht – dann würden sie einen Goldesel mit 8,7 Millionen verkauften Exemplaren schlachten. Unterm Strich wird "Uncharted" jetzt also vermutlich nicht gleich komplett ad acta gelegt, aber die Fans müssen sich auf eine längere Durststrecke einstellen, bis ein neuer Titel kommt. Wir wollen nicht hoffen, dass die Wartezeit so lange dauert wie bei Half-Life 3.

Neueste Artikel zum Thema 'Uncharted 4'

close
Bitte Suchbegriff eingeben