menu

Kinect-Ersatz? Microsoft soll an 4K-Kamera für Xbox One arbeiten

Mit Razer, dem Hersteller der Kiyo-Webcam, hat Microsoft eine Partnerschaft. Man arbeitet aber anscheinend auch an eigenen Modellen.
Mit Razer, dem Hersteller der Kiyo-Webcam, hat Microsoft eine Partnerschaft. Man arbeitet aber anscheinend auch an eigenen Modellen.
Meru Klee Bezeichnet Games als 'durchgespielt' sobald er die Kampagne durch hat – auch "Black Ops 4".

Im kommenden Jahr will Microsoft wieder mehr Hardware auf den Markt bringen. Gerüchten zufolge könnte in diesem Rahmen eine neue Reihe an Webcams erscheinen, von denen eine mit der Xbox One kompatibel sein soll. Die Kamera mit 4K-Auflösung könnte auch Kinect-Funktionen zurückbringen.

Im Grunde war die Bewegungssteuerung per Kinect-Sensor gar keine so üble Idee – nur an der Ausführung und mittelfristiger Unterstützung haperte es. So wurde die Produktion 2017 schließlich eingestellt, vorbei war es mit dem Xbox-One-Login per Gesichtserkennung. Dabei setzt Microsoft bei Windows 10 mit Überzeugung auf die Anmeldung per Windows Hello – Grund genug, 2019 neue Webcams auf den Markt zu bringen, die Gesichtserkennung und mehr erlauben sollen, wie TechRadar berichtet.

Xbox-Cam? Anmeldung mit verschiedenen Usern per Gesichtserkennung

Mindestens eine dieser Kameras soll ebenso an der Xbox One funktionieren und Kinect-Features wiederbeleben. So soll die Cam die Anmeldung von unterschiedlichen Nutzern ermöglichen, die sich einfach vor der Konsole aufhalten. Den Gerüchten zufolge könnte mindestens ein Modell der neuen Microsoft-Kameras über 4K-Auflösung verfügen, das ein gestochen scharfes Bild auch bei Livestreams der eigenen Spiele-Session etwa über Mixer, Twitch oder Youtube ermöglicht.

Microsoft will 2019 mehr Hardware veröffentlichen

Ob und wann genau eine neue 4K-Webcam für die Xbox One auf den Markt kommen könnte, ist noch unbekannt. Microsoft hatte allerdings auch für den neuen Surface Hub 2 Webcam-Funktionalität angekündigt. Die Entwicklung für beide Plattformen könnte also zusammenhängen, Surface-Chef Panos Panay bestätigte laut Windows Central zuletzt, dass Microsoft sein Hardware-Sortiment erweitern wolle. Gerüchteweise könnten 2019 auch schon neue Xbox-Modelle vorgestellt werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben