News

"Kingdom Hearts 3": Mehrere spielbare Helden & "Toy Story"-Welt

Zum mit Spannung erwarteten "Kingdom Hearts 3" sickern allmählich neue Informationen durch. Im Rahmen des Disney-Fanevents D23 wurde nun bekanntgegeben, dass die Spieler auch im neuesten Teil der RPG-Reihe wieder in die Haut von mehr als nur einem Charakter schlüpfen dürfen. Mit dem dürfen sie dann im Rahmen der Games bislang ungesehene Disney-Welten durchqueren.

Zwar wird Sora offenbar der primäre Spielcharakter bleiben, der sich durch die Welten des Crossover-Rollenspiels von Disney und Square Enix steuern lässt. Game Director Tetsuya Nomura deutete in einem Interview aber an, dass der Held nicht allein auf Reisen gehen wird.

Heldenvielfalt und Party-System für "Kingdom Hearts 3"

"Es wäre sehr schwer, viele spielbare Charaktere einzuführen", sagte der Entwickler gegenüber dem Magazin IGN. "Aber wir haben vor, einen weiteren spielbaren Helden an der Seite von Sora hinzuzufügen. Wir können leider noch nicht sagen, wer das sein wird, aber es wird einen anderen spielbaren Charakter geben." Bereits in der Vergangenheit hatte es in einigen Spielen der "Kingdom Hearts"-Reihe die Möglichkeit gegeben, mehr als einen Helden auszuwählen. In "Kingdom Hearts 3" soll es außerdem ein Party-System geben, sodass die Spieler mit Heldenteams von bis zu fünf Figuren umherziehen dürfen.

Ab durchs Kinderzimmer!

In einem auf der D23 vorgestellten Trailer wurden außerdem neue Welten vorgestellt, in denen "Kingdom Hearts 3" spielen wird. Die aufsehenerregendste Ergänzung ist dabei wohl das Kinderzimmer aus dem Disney-Animationsfilm "Toy Story", in dem Sora, Donald, Goofy und Co. auch mit bekannten Charakteren wie Buzz Lightyear und Cowboy Woody Bekanntschaft machen. Dafür werden sie natürlich auch selbst in eckige Spielzeugfiguren verwandelt ...

"Kingdom Hearts 3" feiert seinen Release voraussichtlich im Jahr 2018 und soll dann für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben