News

Klassiker: "Wasteland 2" erscheint für Nintendo Switch

Noch mehr Stoff für Retro-Fans und Science-Fiction-Liebhaber: "Wasteland 2", das isometrische Rollenspiel in der Tradition des Originals von 1988, kommt nun auch auf die Nintendo Switch. Die PC-Version war bereits 2014 mithilfe von Crowdfunding erschienen und wurde von ein voller Erfolg.

Fast 10 Jahre bevor Interplay 1997 "Fallout" veröffentlichte, arbeitete Entwickler Brian Fargo dort bereits an "Wasteland" mit – Setting und Story der beiden Franchises weisen daher eine unübersehbare Verwandtschaft auf. Fargos eigenes Studio InXile Entertainment erfüllte Jahrzehnte später vielen Fans einen Herzenswunsch und realisierte "Wasteland 2" per Kickstarter – mit vollem Erfolg.

Nun kommt "Wasteland 2" inklusive aller Updates und Verbesserungen, die es seit dem Release in das Game geschafft haben, als Director's Cut auf die Nintendo Switch.

"Wasteland 2: Director's Cut": Über 8.000 Zeilen Dialog

Dieser soll Cinemablend zufolge über 80 Stunden Kampagne, über 150 Waffen und über 8.000 Zeilen Dialog enthalten. Aufgrund seiner dynamischen Spielweise verspricht "Wasteland 2" für jeden Spieler einen völlig anderen Verlauf. Im postapokalyptischen Ödland kann nach Herzenslust geforscht und erkundet werden, Kämpfe folgen einem rundenbasierten System – auch dies erinnert stark an die "Fallout"-Reihe.

Weder Preis noch Release-Termin wurden bisher bekanntgegeben, dennoch können sich Besitzer der Nintendo Switch über ein weiteres Spiel im Katalog freuen, das für eine erwachsene Zielgruppe gedacht ist. Zurzeit entwickelt das Studio außerdem mit "Wasteland 3" einen Nachfolger, der über die Plattform Fig ebenfalls von seinen Fans finanziert wurde und technisch stark erweitert werden soll.

Entwickler-Studio mit Vorliebe für Klassiker & Crowdfunding

InXile Entertainment  hat sich darauf spezialisiert, Retro-Spiele in neuem Gewand zu präsentieren. In Kürze veröffentlicht das kalifornische Studio mit "The Bard's Tale 4" ebenfalls eine lang erwartete Fortsetzung zu einer kultigen Rollenspielreihe. Auch dieses Projekt wurde per Crowdfunding finanziert, der vorherige Teil der Serie ist bereits vor 30 Jahren erschienen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben