News

Kojima: "Death Stranding" wird ein PS4- und kein PS5-Titel

Hideo Kojima verrät neue Details zu "Death Stranding", dennoch bleibt das Spiel geheimnisvoll.
Hideo Kojima verrät neue Details zu "Death Stranding", dennoch bleibt das Spiel geheimnisvoll. (©Youtube / thegameawards 2016)

Einen Release-Termin für das mysteriöse "Death Stranding" gibt es noch nicht. Auf einem Gaming-Event in Sydney gab Entwickler-Legende Hideo Kojima jetzt aber immerhin erste Hinweise auf einen möglichen Zeitraum. So soll das Game definitiv noch für die PS4 erscheinen und nicht erst als PS5-Titel auf den Markt kommen. Doch das ist noch nicht alles.

Auf der RTX Sydney sprach Hideo Kojima in dieser Woche auch darüber, warum er sich für Sony als Partner entschieden habe. Er hätte zwar viele Angebote gehabt, hinter denen auch sehr viel Geld steckte, unter anderem aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Allerdings wollte er bei seinem ersten Spieletitel, den er als unabhängiger Entwickler umsetzt, auf einen bekannten Partner setzen, berichtet DualShockers. Sony gäbe ihm bei "Death Stranding" zudem 100-prozentige kreative Freiheit. Jedes andere Unternehmen hätte sich vermutlich dagegen entschieden, Norman Reedus im ersten Trailer nackt zu zeigen, bei Sony darf Kojima hingegen auch bei der Promotion von "Death Stranding" mitentscheiden.

2017 wird die "Death Stranding"-Welt entwickelt

Genauso wie er selbst bei der Entwicklung würden auch die Spieler enorme Freiheiten in der Open World von "Death Stranding" besitzen, verriet der kreative Kopf. Es werde zwar Parallelen zu anderen Spielen desselben Genres geben, allerdings sollen Gamer nach etwa zwei bis drei Stunden Spielzeit auch einige kleine Unterschiede entdecken, schreibt GameSpot.

Auf den aktuellen Status von "Death Stranding" angesprochen, sagte Kojima, dass das Entwickler-Team aktuell an der Game-Logik feile. Im Laufe des aktuellen Jahres solle der Fokus aber stärker auf die Feinheiten der Open World gelegt werden. Ein Release-Jahr nannte der "Metal Gear Solid"-Schöpfer zwar nicht. Er bestätigte jedoch, dass es sich um einen PS4-Titel handeln werde. "Death Stranding" könnte also wie vermutet 2018 erscheinen, definitiv aber vor der bislang noch unbestätigten PlayStation 5. Eine PlayStation VR-Version befinde sich derzeit nicht in Entwicklung.

Neueste Artikel zum Thema 'Death Stranding'

close
Bitte Suchbegriff eingeben