menu

Kommt ein "God of War"-Film? Sony gründet Studio für Games-Adaptionen

Können wir Kratos in den nächsten Jahren auch im Kino bestaunen? – Wäre gut möglich.
Können wir Kratos in den nächsten Jahren auch im Kino bestaunen? – Wäre gut möglich.

Sony kündigte kürzlich den Launch von PlayStation Productions an, einem Studio, das Videospiele für Film und Fernsehen adaptieren soll. Dürfen wir uns also bald auf einen "God of War"-Film freuen?

So sehr wir uns auch immer Verfilmungen unserer Lieblingsgames wünschen, bis auf einige Ausnahmen sind die Ergebnisse häufig sehr ernüchternd. Sonys neu gegründetes Studio PlayStation Productions macht jedoch ein wenig Hoffnung. Wie IGN berichtet, sollen sich bereits erste Projekte in der Mache befinden.

25 Jahre in der Spielentwicklung sollen gute Filme hervorbringen

Geführt werden soll das Studio von Asad Qizilbash. Dieser wird von keinem Geringeren als Shawn Layden, dem Vorsitzenden von Worldwide Studios bei Sony Interactive Entertainment (SIE) beaufsichtigt. In einem Interview mit The Hollywood Reporter berichtet Layden, dass sie mittlerweile 25 Jahre Erfahrung in der Spielentwicklung gesammelt haben. Das seien 25 Jahre voller großartiger Spiele, Franchises und Geschichten. Nun sei der beste Zeitpunkt, den geschaffenen Welten auch in Film und Fernsehen Leben einzuhauchen.

Gutes Material für Drehbücher besitze Sony in Hülle und Fülle. Schließlich sei die PlayStation das Zuhause von Titel wie "The Last of Us", "God of War" oder "Metal Gear Solid", fügte Layden hinzu.

Sony will die Produktion selbst in die Hand nehmen

Statt die Spielemarken an Studios zu lizenzieren, sei es der bessere Ansatz, die Entwicklung und die Produktion selbst zu übernehmen, erklärt Qizilbash. Erstens, weil Sony einfach besser mit ihren Marken vertraut sei und weil sie wissen, was die PlayStation-Community liebe.

Das Team um PlayStation Productions soll sich schon eine ganze Weile mit der Produktion von Filmen beschäftigt haben und auch Gespräche mit Filmgrößen wie Lorenzo di Bonaventura, dem Produzenten von "Transformers", und Kevin Feige, dem Chef der Marvel Studios, geführt haben. Besonders Marvel sei eine große Inspirationsquelle gewesen, sagt Layden.

Ein weiteres Ziel von PlayStation Productions sei es, die Wartezeit zwischen Spiel-Sequels zu verkürzen. Fans können, während sie auf die Fortsetzung eines Titels warten, ihre Lieblingscharaktere zwischenzeitlich auf der Leinwand bewundern und dort eine ganz neue Seite von ihnen entdecken.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Videospiel-Verfilmung

close
Bitte Suchbegriff eingeben