News

Kontroverse um PS5-Release: Kommt vorher doch noch ein Upgrade?

Neue Gerüchte zum PS5-Release machen die Runde.
Neue Gerüchte zum PS5-Release machen die Runde. (©David Hansson 2017)

Die Spekulationen um einen möglichen PS5-Release nehmen wieder Fahrt auf: Nachdem kurzzeitig Gerüchte über eine Ankündigung auf der E3 2018 die Runde machten, klingt es in Äußerungen von Sony nun danach, als ob die nächste PlayStation wieder ein Upgrade der bestehenden Generation, also eine erweiterte PS4 Pro, werden könnte.

Nachdem sich ein Insider per Tweet in Sachen PS5-Release festgelegt hat, befeuert auch ein Interview mit Sony-Marketing-Chef Jim Ryan die Gerüchteküche um die nächste PlayStation. Im Gespräch mit dem Magazin Edge (via WCCFTech) ließ er durchblicken, dass auch die Möglichkeit eines weiteren PS4-Hardware-Upgrades, wie der PS4 Pro, noch nicht vom Tisch sei: "Das Phänomen der regulären Updates von Smartphones und Tablets setzt sich kulturell zumindest unterbewusst durch. Die Tage eines 13 Jahre langen PlayStation-2-Zyklus sind ziemlich sicher gezählt." Weiterhin klingt es, als ob Sony zukünftig auf seinen Streaming-Dienst PlayStation Now setzen wird.

Setzt die PS5 schon voll auf Cloud-Gaming?

Jim Ryan weiter: "Im Rahmen der Plattform haben sowohl wir als auch Microsoft ein recht gutes Maß an Innovation gefunden. Darüber hinaus werden Services wie PlayStation Now, die unabhängig von bestimmter Hardware laufen, zukünftig mehr in den Mittelpunkt rücken." Was diese Aussagen für die bereits bestätigte Entwicklung der PS5 bedeuten, ist unklar. Auch über einen Termin zur nächsten Spielekonsole von Sony wurde offiziell bisher kein Wort verloren.

Insider behauptet: PS5-Release ist für 2019 geplant

Anders sieht es in dieser Hinsicht in der brodelnden Gerüchteküche aus: Zuletzt hatte Insider Tidux, der bereits mit einigen Leaks zur PS4 richtig lag, auf Twitter behauptet, Sony plane die Enthüllung der PS5 auf der E3 2018 und den Release der nächsten PlayStation im Herbst 2019. Allerdings scheint dies im Hinblick auf die erst Ende letzten Jahres erschienene PS4 Pro eher unwahrscheinlich, zudem verkauft sich die laufende Konsolengeneration von Sony noch immer außerordentlich gut. Und: Ein so früher Release der PS5 wäre für die Spiele-Publisher, die nicht unerheblich zum Erfolg einer Plattform beitragen, eine Herausforderung. Jim Ryan dazu: "Eine Spielekonsole ist ein ziemlich kompliziertes Ökosystem und wenn die Plattform erfolgreich sein soll, muss man denen, die den Content dafür produzieren, die Möglichkeit geben, ihre Investments wieder hereinzuholen. Ob wir es mögen oder nicht, am Ende des Tages geht es ums Geschäft."

Neueste Artikel zum Thema 'Sony PlayStation 5'

close
Bitte Suchbegriff eingeben