News

"Landwirtschafts-Simulator 17" häckselt die Konkurrenz

Beim "Landwirtschafts-Simulator 17" geht es teilweise heftig zur Sache.
Beim "Landwirtschafts-Simulator 17" geht es teilweise heftig zur Sache. (©YouTube / Machinima Trailer Vault )

Der "Landwirtschafts-Simulator 17" hat in Sachen Verkaufszahlen die Nase vorn: Selbst Top-Games wie "Battlefield 1", "Titanfall 2" oder "Watch Dogs 2"haben gegen den Titel keine Chance.

Man mag es nicht glauben, aber offenbar ist die Simulation des Landlebens wesentlich interessanter als das Actionspektakel "Battlefield 1" rund um den Ersten Weltkrieg oder der spannend inszenierte Hacker-Titel "Watch Dogs 2" von Ubisoft. Laut Eurogamer hat der Giant Software-Titel bereits einen Monat nach der Veröffentlichung über eine halbe Million Spieler.

PC-Spieler bevorzugen DVD dem Download

Obwohl der Titel ebenso für Xbox One und PS4 erschienen ist, bevorzugt die Hälfte aller Käufer den PC als Plattform. Noch interessanter ist der Fakt, dass der Großteil der Käufer sich den Simulator offenbar in physischer Form als DVD und nicht etwa als Download gekauft hat. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter dem Rekord-Titel?

Von Landeiern und Online-Radio

Der "Landwirtschafts-Simulator 17" hält genau, was der Titel verspricht: Felder bestellen, Getreide aussäen und ernten. Finanzexperten dürfen anschließend ihr Gut für den bestmöglichen Ertrag an den Mann bringen. Besonders angesagt sind unter den virtuellen Bauern die Teile des Simulators, bei denen der Spieler selbst mit einem Traktor oder anderen landwirtschaftlichen Fahrzeugen auf den Feldern arbeitet. Dabei hat er die Wahl aus über 250 Original-Fahrzeugen. Beim Fahren dürfen PC-Spieler vier verschiedenen fiktiven Radiostationen lauschen, alternativ bietet das Spiel aber auch die Implementierung von echten Online-Radiostationen. So lässt sich das Landleben doch aushalten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben