menu

Lauf gefälligst! "Star Wars Jedi: Fallen Order" hat keine Schnellreise

Cal Kestis ist gut zu Fuß – und das muss er auch sein.
Cal Kestis ist gut zu Fuß – und das muss er auch sein.

"Star Wars Jedi: Fallen Order" wird kein Spiel für Lauffaule: Laut den Entwicklern bietet das Action-Adventure keine Schnellreise-Funktion. Aber: Es wird Abkürzungen geben – und ein Raumschiff.

Ein ausgewachsenes Open-World-Spiel wird "Star Wars Jedi: Fallen Order" zwar nicht, aber die Level-Areale in dem Jedi-Abenteuer sollen trotzdem eher üppig ausfallen. Mit einem Klick auf die Karte ist es dabei zum Herumreisen nicht getan, wie USGamer berichtet. Eine Schnellreise-Funktion hat das Spiel nämlich nicht.

Abkürzungen, aber keine Teleporter

Statt Dich munter durch die Gegend zu teleportieren, musst Du zu Fuß durch die Level laufen. Die sind zwar über mehrere Planeten verteilt und um den Himmelskörper zu wechseln, darfst Du ein Raumschiff benutzen. Zu dem musst Du aber ebenfalls immer wieder zurücklaufen.

Das hat einen Grund, wie Producer Blair Brown erklärt: "Ein großer Teil des Spiels besteht aus dem Durchqueren, Erneut-Durchqueren und Entdecken eines Areals. Keine Schnellreise zu haben verleitet die Spieler, mal vom Weg abzukommen, Abkürzungen zu finden und das Level zu meistern. Du wirst Dinge sehen, die Dir entgangen wären, wenn Du ständig die Schnellreise nutzen würdest."

Ein bisschen "Souls", ein bisschen "Metroid"

"Star Wars Jedi: Fallen Order" borgt sich ganz offen Elemente aus Metroidvania-Spielen und der "Dark Souls"-Reihe. Dazu gehören verwinkelte Level, die sich aufeinander zurückfalten und die mit der Zeit ihre Geheimnisse und Schleichwege preisgeben.

Release
Ob das Entwicklerstudio Respawn genug Abkürzungen eingebaut hat, um die Schnellreise ganz verzichtbar zu machen, sehen wir ab dem 15. November. Dann erscheint "Star Wars Jedi: Fallen Order" für PC, PS4 und Xbox One.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Star Wars Jedi: Fallen Order

close
Bitte Suchbegriff eingeben