News

Leak: "Call of Duty: Black Ops 4" soll wie "Overwatch" sein

Verrennt sich "Call of Duty: Black Ops 4" in seltsame Multiplayer-Spielereien?
Verrennt sich "Call of Duty: Black Ops 4" in seltsame Multiplayer-Spielereien? (©Activision 2018)

Könnte "Call of Duty: Black Ops 4" ein völlig anderes Game werden als die Spieler es gewohnt sind? Einem neuen Gerücht zufolge soll der 2018 erscheinende Teil der bekannten Shooters in Richtung Hero-Shooter gehen und dem Blizzard-Hit "Overwatch" ähneln. Der Multiplayer-Modus soll in internen Tests zurzeit jedoch noch kaum vorzeigbar sein.

Nach Gerüchten, die das Fehlen einer Singleplayer-Kampagne und an deren Stelle einen neuen Battle-Royale-Modus voraussagen, kommt nun der nächste Schock für Liebhaber des traditionellen "Call of Duty"-Feelings: Einem Leak zufolge, über den die als zuverlässig geltende Insider-Website Charlie Intel berichtet, versucht Entwickler Treyarch nun Hero-Shooter-Elemente à la "Overwatch" und "Lawbreakers" in "Call of Duty: Black Ops 4" umzusetzen. Demnach solle das Spezialisten-System aus "Black Ops 3" im neuen Spiel stark ausgebaut werden.

Quelle: Multiplayer zurzeit in desaströsem Zustand

Der Quelle zufolge erhält man für Punkteserien, die aus "Black Ops 3" bekannten Killstreaks, in "Call of Duty: Black Ops 4" nun äußerst mächtige Perks, also freispielbare Verbesserungen, wie etwa spezielle Bewegungsfähigkeiten. Allerdings befinde sich der Multiplayer in der derzeitigen Testphase noch in einem desaströsen Zustand: "Vor zwei Tagen war der Multiplayer der schlechteste 'Call of Duty'-Multiplayer, den ihr je gesehen habt", so der selbsternannte Leaker auf Twitter.

Wochen vor Enthüllung: Schmeißt Treyarch alles wieder über den Haufen?

Bezahlte Spieletester seien von den Änderungen alles andere als begeistert. Die Quelle weiter: "Sie nannten es eine unfaire Darstellung von 'Call of Duty' und etwas, das von den Fans nicht im Geringsten angenommen werden würde." Auch TURN ON hat sich dem Thema bereits kritisch angenommen – fraglich ist, was die ungewohnten Multiplayer-Modi für die Entwicklung von "Call of Duty: Black Ops 4" bedeuten. Die Quelle des Leaks weiter: "Wochen vor der Enthüllung des Spiels bin ich besorgt um 'Black Ops 4', und noch besorgter um Treyarch als Entwickler-Studio. Es ist enger als jemals zuvor."

Release
"Call of Duty: Black Ops 4" soll am 12. Oktober 2018 für PC, PS4 und Xbox One erscheinen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben