Leak: "Red Dead Redemption 2" mit Battle Royale & Companion-App?

"Red Dead Redemption 2" will offenbar auf der Battle-Royale-Welle mitschwimmen.
"Red Dead Redemption 2" will offenbar auf der Battle-Royale-Welle mitschwimmen. (©Rockstar Games 2018)
David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

Geleakte Dokumente verraten wohl spannende Details zum Gameplay von "Red Dead Redemption 2": Das Cowboy-Adventure von Rockstar Games kommt offenbar mit einem Battle-Royale-Modus, einstellbarer Ego-Perspektive, einer Companion-App sowie einem Multiplayer in der Art von "GTA Online".

Schon seit August 2017 ist das Magazin Trusted Reviews eigenen Angaben zufolge im Besitz der geheimen Entwickler-Notizen, die aber erst jetzt veröffentlicht wurden. Der Grund: Man traute dem Braten nicht und war erst von der Echtheit des Leaks überzeugt, als Figuren auf den durchgesickerten Screenshots auch in offiziellen Trailern und Fotos auftauchten. Die Informationen haben also eine gewisse Glaubwürdigkeit, trotzdem ist natürlich nicht garantiert, dass die beschriebenen Features wirklich alle im fertigen Spiel landen.

"Red Dead Redemption 2": Mit Battle Royale auf den Spuren von "PUBG" & Co.?

Die Dokumente enthüllen unter anderem drei Multiplayer-Modi: Zum einen den Modus "Battle Royale", der vermutlich ähnlich wie "PUBG" oder" Fortnite" funktionieren wird – als Massengefecht, bei dem der letzte überlebende Spieler gewinnt. Weiterhin "Revive and Survive", wo zwei Teams gegeneinander kämpfen und sich gegenseitig auslöschen müssen. Teamkameraden können dabei für eine kurze Zeit wiederbelebt werden. Zuletzt soll es noch die Spielvariante "Money Grab" geben, die nach einer Art "Capture the Flag" klingt – nur das hier nicht um eine Flagge, sondern um einen Sack Geld gestritten wird.

Lebendige Open-World mit eigener Behausung

Im Multiplayer wird es außerdem möglich sein, die Open-World von "Red Dead Redemption 2", ähnlich wie in "GTA Online", frei zu durchstreifen. Wie in Rockstars Gangster-Epos sollen die Spieler auch im wilden Westen eigene Behausungen (hier "Zelte" genannt) kaufen und ausstatten können. Dazu wird es jede Menge NPCs, Shops, Schatzsuchen und andere Events geben.

Offenbar ist ebenfalls eine Companion-App in Planung, die das Spiel auf Smartphones ergänzt. Sie soll als sozialer Vernetzungspunkt für die Spieler funktionieren und außerdem ein Poker-Minispiel an Bord haben. Wer Ego-Shooter mag, wird sich außerdem über die Möglichkeit freuen, das Spiel im Single- und Multiplayer auf die First-Person-Perspektive umzuschalten.

Weitere Details aus dem Leak:

  • Als Aktivitäten in der Open-World kannst Du unter anderem Fischen, Gold schürfen, an Glücksspielen teilnehmen, Kräuter sammeln und Kühe hüten
  • Als Fahrzeuge stehen unter anderem Minen-Loren, Handkarren und Pferdekutschen zur Verfügung. Sie kommen in unterschiedlichen Geschwindigkeiten und mit unterschiedlicher Panzerung
  • Züge dienen als schnelle Fortbewegungsmittel in der Open-World und können außerdem frei erkundet werden
  • Je nach Spielverhalten haben die Quests und Dialoge unterschiedliche Verläufe und Enden. Wer sich als moralisch fragwürdiger Bandit verdingt, wird bald vom Sheriff gejagt
  • Wenn Du Gegner verwundest oder vom Pferd wirfst, kannst Du ihnen manchmal Informationen oder Geld entlocken und dafür ihr Leben verschonen
  • In verstreuten Siedlungen findest Du NPCs wie Händler, Waffenschmiede und Glücksspieler. Auf Schwarzmärkten bekommst Du günstigere Ausrüstung. Das Geschäftsleben folgt einem Tag-/Nacht-Zyklus

Release
"Red Dead Redemption 2" erscheint am 26. Oktober für PS4 und Xbox One.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben