menu

Leak zu "Assassin's Creed Ragnarok": 4-Spieler-Koop und riesige Map?

Wann kommt der Nachfolger zu "Assassin's Creed Odyssey"?
Wann kommt der Nachfolger zu "Assassin's Creed Odyssey"? Bild: © Ubisoft 2018

Bestätigte Infos zum nächsten "Assassin's Creed"-Teil sind rar. Seit einigen Monaten gibt es trotzdem immer wieder angebliche Leaks zum Action-Adventure, das wohl ein Wikinger-Setting erhält und unter dem Codenamen "Ragnarok" entwickelt werden soll. Nun ist ein ganzer Schwung an Details aufgetaucht. Angeblich setzt Ubisoft auf Koop und verschiedene Charakterklassen.

Das Wikinger-Setting des kommenden "Assassin's Creed" gilt als weitgehend sicher, auch wenn immer wieder gefälschte Leaks auftauchen. Jetzt hat der französische Youtuber j0nathan neue Infos im Gaming-Forum ResetEra veröffentlicht. Er hatte bereits die Story der "Atlantis"-Erweiterungen zu "Assassin's Creed Odyssey" Monate im voraus geleakt. Nun hat er einen riesigen Haufen neuer Infos veröffentlicht.

Angeblicher "Assassin's Creed Ragnarok"-Leak: Release-Date, Koop-Modus & Gameplay-Details

  • 4-Spieler-Koop ähnlich wie in "Ghost Recon Wildlands"
  • Der Spieler kann wählen, ob die Hauptfigur Jora männlich oder weiblich ist
  • Stärkere Rollenspiel-Mechaniken mit verschiedenen Charakterklassen und Fertigkeitsbäumen
  • Waffen können mit Runen aufgewertet werden
  • Haltbarkeit von Waffen und Inventar-Management spielt eine größere Rolle
  • Anstelle von Adrenalin gibt es einen "Berserker"-Modus, der durch Elementar-Runen beeinflusst werden kann
  • Die Reise per Boot wird sich weniger auf Kämpfe konzentrieren, mehr auf Erforschung
  • Man kann auf Bäume klettern
  • Die versteckten Klingen kehren zurück, können stärker angepasst werden und mit einem Schlag töten
  • Die Schleich-Mechaniken sind deutlich komplexer, man kann sich zum Beispiel im Schlamm verstecken
  • Es ist möglich, in Menschenmengen unterzutauchen, wenn Kleidung und Rüstung passen
  • Der Ruf der Spielfigur spielt eine größere Rolle und wird von erledigten Quests, Kleidung oder begangenen Verbrechen beeinflusst
  • Einige Missionen sind nur bei entsprechendem Ruf zugänglich
  • Siedlungen und Regionen können durch Schlachten erobert werden
  • Fraktionen bekriegen sich in der Spielwelt dynamisch ohne Einfluss des Spielers
  • Die Assassinen stehen in Verbindung zu Odin, der Spieler nutzt einen Raben als "Drohne"
  • Die Schwierigkeit wird nicht mehr über die Gesundheit der Gegner angepasst, sondern über das Zeitfenster bei Paraden, die maximale Gesundheit des Spielers und die Reaktionszeiten der Feinde
  • Regionen werden nicht mehr für Spieler mit niedrigem Level blockiert, das Level-System wird entsprechend verbessert
  • Neue Fähigkeiten können durch Leveln, über Punkte oder durch Story-Fortschritt freigeschaltet werden
  • Die Karte soll enorm groß sein und beinahe ganz Nordeuropa umfassen
  • Das Release-Datum, der 29. September 2020, soll während eines PlayStation-Events (der vermeintlichen PS5-Enthüllung) im Februar verkündet werden

Leak enthällt massive Story-Spoiler zum Wikinger-"Assassin's Creed"

Der Leaker will auch genaue Details zur Story von "Assassin's Creed Ragnarok" wissen, die angeblich im Jahr 845 während der Schlacht um Paris beginnt. Die Geschichte führt den Spieler über Novigrad, Umbrien, Kiev und die Normandie bis nach England.  Natürlich geht es wieder gegen die Templer, die weite Teile Europas beherrschen.

Außerdem gibt es viele Tempel zu erobern, die jeweils von mythischen Fabelwesen bewacht werden, wie einer Riesenschlange, einem Drachen, einem Kraken oder einem Riesen.

Echtheit unbestätigt: Haben sich die Pläne mittlerweile geändert?

Ob die Infos oder wenigstens Teile davon wirklich stimmen, ist natürlich völlig unklar. Es ist auffällig, dass einige Gameplay-Mechaniken an Ubisofts "Ghost Recon Breakpoint" erinnern. So zum Beispiel der Vier-Spieler-Koop, das Klassensystem oder die überarbeiteten Schleich-Mechaniken.

Der unbefriedigende Release des Tom-Clancy-Shooters hatte zuletzt dazu geführt, dass Ubisoft verschiedene neue Spiele nach hinten verschoben hat. Ob es auch Auswirkungen auf "Assassin's Creed Ragnarok" hatte, wird sich zeigen. Das Wikinger-Setting konnte Kotaku über gut informierte Quellen bereits bestätigen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Assassin's Creed

close
Bitte Suchbegriff eingeben