News

"Left Alive" soll eine neue AAA-Marke für Hardcore-Gamer werden

"Left Alive" wird sich offenbar an eine eher begrenzte Spielerschaft richten.
"Left Alive" wird sich offenbar an eine eher begrenzte Spielerschaft richten. (©Square Enix 2017)

Mit "Left Alive" hat Square Enix einen vielversprechend aussehenden Survival-Mech-Shooter für PC und PS4 in der Entwicklung. Nun hat das Studio enthüllt, dass es mit dem Game große Pläne hat, sich aber vor allem an einen harten Kern in der Spielerschaft richten will.

Bei der Tokyo Game Show im September hat Square Enix seine neue Marke "Left Alive" enthüllt, an der unter anderem der "Metal Gear Solid"-Designer Yoji Shinkawa beteiligt ist. Mittlerweile ist auch bekannt, dass das düstere Action-Game im Universum der "Front Mission"-Spielreihe angesiedelt ist. In einer Investoren-Konferenz hat das Studio nun ein groß angelegtes Spiel mit knackigem Schwierigkeitsgrad angedeutet.

"Left Alive": Mit knappem Budget zum Blockbuster-Titel?

"Wir wollen ['Left Alive'] zu einem AAA-Franchise ausbauen", sagte Square Enix' CEO Yosuke Matsuda laut Dualshockers. Allerdings will man dieses Ziel offenbar erreichen, ohne das Budget zu strapazieren: "Das heißt nicht, dass wir massive Entwicklungskosten hineinstecken werden." Wie genau dieser Spagat vollzogen werden soll, bleibt abzuwarten. Wie Gamingbolt anmerkt, hat der Entwickler mit "Nier: Automata" aber bereits eine ähnliche Strategie erfolgreich durchgeführt.

Survival-Shooter für Taktikfüchse mit Ausdauer

Die Zielgruppe, auf die das Spiel zugeschnitten sein soll, sieht Square Enix eher im Hardcore-Gamer-Segment, in dem sich Spieler akribisch in die Feinheiten eines komplexen – und daher wohl auch recht schweren – Games einarbeiten. "Von seinen Inhalten her wird ['Left Alive'] auf eine Hardcore-Art zufriedenstellend sein", sagte Matsuda dazu. Als derart spezialisiertes Produkt wolle man "Left Alive" auch vermarkten.

Release
"Left Alive" erscheint zu einem noch ungenannten Termin im Jahr 2018 für PS4 und via Steam für PC.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben