menu

Mad Box: So könnten die Controller der neuen Konsole aussehen

Die Mad Box kommt natürlich mit optisch passenden Controllern.
Die Mad Box kommt natürlich mit optisch passenden Controllern.

Die "Project Cars"-Entwickler Mad Studios arbeiten an Konkurrenz für PlayStation und Xbox – und zeigen immer mehr Konzept-Ideen. Das jetzt vorgestellte Controller-Design passt zur Optik der Mad Box, die ja geradezu "Ich bin eine Spielekonsole!" zu schreien scheint.

Neonfarben, gewagte Kurven und eine gewisse Rennwagen-Aggressivität zeichneten auch schon die Konsolen-Entwürfe aus, die die Entwickler kürzlich gezeigt haben. Die Controller, die Mad-Studios-CEO Ian Bell nun bei Twitter vorgeführt hat, stehen dem in nichts nach.

Ein bisschen Xbox, ein bisschen Dreamcast

Mit den versetzten Analog-Sticks erinnern die Gamepads an den Xbox-Controller, die vorstehenden Griff-Hörner und das generell recht breite Design rufen dagegen eher den Dreamcast-Controller oder Nvidias Shield-Controller in Erinnerung. Eine Besonderheit ist der große Touchscreen, der Spielinformationen, eine Tastatur oder zusätzliche Buttons (etwa zum Schießen von Screenshots) anzeigen kann – natürlich in knalligem Neon!

Pro-Features, standardmäßig eingebaut?

Außerdem könnten die Controller standardmäßig mit zusätzlichen "Paddles" an der Unterseite kommen – ein Feature, das bei der Konkurrenz bislang vor allem dezidierte Pro-Controller für gehobene Ansprüche und volle Geldbeutel haben.

Natürlich handelt es sich bei diesen Designs, ebenso wie bei den gezeigten Konsolen, vorerst noch um Entwürfe. Wir sind gespannt, was davon es in das Endprodukt schafft.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Play

close
Bitte Suchbegriff eingeben